thumbnail Hallo,

Nach dem Duell zwischen Leverkusen und Bremen stellte sich Werders Manager hinter seinen Trainer. Schaaf soll im Amt bleiben.

Leverkusen. Thomas Schaaf bleibt auch nach der 0:1-Niederlage gegen Bayer Leverkusen Werder Bremens Trainer. Dies unterstrich Manager Thomas Eichin nach dem Spiel in aller Deutlichkeit.

Schaaf bleibt definitiv bis Saisonende

"Ein Trainerwechsel wäre zu diesem Zeitpunkt absoluter Nonsens", sagte der Geschäftsführer laut SID. Die Marschroute müsse sein, "mit Thomas Schaaf die Klasse zu halten und die Saison zu Ende zu bringen". Bezüglich der Zeit danach machte Eichin keine Angaben.

Der Trainer selbst wollte nach dem Spiel weniger über seine Person, denn viel mehr über das Spiel sprechen. "Die Mannschaft hat heute alles versucht. Sie war sehr engagiert, sehr diszipliniert, jeder hat dem anderen geholfen", lobte er sein Team. Ernüchtert musste er aber auch feststellen, dass in der aktuellen Situation "die Überzeugung im Spiel nach vorne fehlt." Erst zum Ende sei die Mannschaft "etwas freier und mutiger" geworden, gereicht hat es allerdings nicht mehr.

Sein Gegenüber Sascha Lewandowski zeigte sich erfreut, "auch mal einen richtig schmutzigen 1:0-Arbeitssieg" errungen zu haben. Nichtsdestotrotz stelle sich das Trainergespann das Spiel ihrer Mannschaft "anders vor als in der ersten Halbzeit". Als "positiv" befand Lewandowski zudem, wie sein Team nach der Pause reagierte: "Da hätten wir das 2:0 machen und uns die wackelige Schlussphase ersparen können."

"Krieg gegen Hoffenheim"

Ein Kommentar gaben auch zwei gar nicht beteiligte Spieler ab. Zum einen lobte Werders Abwehrmann Theodor Gebre Selassie die eigenen Fans ("Großen Respekt an die Werder-Fans, die heute im Stadion waren"), zum anderen richtete der verletzt fehlende Kevin de Bruyne den Blick schon auf das nächste Spiel. "Gegen Hoffenheim werden wir nächste Woche Krieg führen. Zusammen werden wir das Spiel gewinnen, daran habe ich keinen Zweifel", meldete auch er sich via Twitter.

EURE MEINUNG: Schafft Bremen den Klassenerhalt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig