thumbnail Hallo,

In den Sonntagsspielen Schalke 04 gegen Hamburger SV und Mainz 05 gegen Eintracht Frankfurt geht es um die Europapokalplätze.

Gelsenkirchen. Der Kampf um die Champions League wird immer heißer, doch seinen Humor hat Jens Keller noch nicht verloren. Er habe schon "geschwollene Füße", antwortete der Trainer von Schalke 04 auf die Frage, ob seine Spieler einen weiteren Tritt in den Hintern bräuchten. Am Sonntag gehen die Gelsenkirchener gegen den Hamburger SV mal wieder in ein Endspiel um die Königsklasse - nachdem sie in den letzten beiden nicht gewonnen hatten.

Veh fürchtet Bayern-Dominanz
"Man muss geil sein, bis der Ball im Netz zappelt. Das war zuletzt unser Problem", forderte Keller, nachdem sein Team vor allem beim 0:1 vor einer Woche bei Eintracht Frankfurt hochkarätige Torchancen ausgelassen hatte. Weil Schalke in der Schlussphase der Saison wieder einmal schwächelt, hat sogar der HSV als Tabellenachter mit nur zwei Punkten Rückstand plötzlich Chancen auf den vierten Platz. "Uns steht eine ganz wichtige Partie bevor", sagte der Schalke-Coach: "Da muss man nur einen Blick auf die Tabelle werfen. Wir sind fokussiert."

Im Endspurt setzt Keller vor allem auf Stürmer Klaas-Jan Huntelaar, der nach sieben Wochen Zwangspause wegen einer Knieverletzung wieder fit ist. "Er präsentiert sich im Training sehr gut und macht einen fitten Eindruck. Er ist eine Option für die Startformation", sagte der Trainer.

Die Hamburger, nach dem 2:9 in München von vielen bereits Ende März abgeschrieben, haben sich im Schneckenrennen um Europa nicht abschütteln lassen. Nach zwei Siegen glauben die Hanseaten wieder an ihre Qualitäten. Für Kapitän Rafael van der Vaart ist sogar die Champions League kein utopisches Ziel. "Ich bin heiß. Wenn wir bei Schalke 04 gewinnen sollten, darf man ein bisschen daran denken", sagte der Niederländer.

Auch Torhüter Rene Adler ist zuversichtlich. "Schalke hat mehr Druck als wir, und wir können entspannt dahin fahren", sagte er: "Ich bin überzeugt, dass wir punkten werden. Wo es dann mit uns hingeht, kann man der Tabelle entnehmen."

Wenn Schalke und der HSV aufeinandertreffen, haben die Konkurrenten schon gespielt: Borussia Mönchengladbach und der SC Freiburg schon am Samstag, der FSV Mainz und Eintracht Frankfurt im direkten Duell am Sonntag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!).

Eintracht-Trainer Armin Veh kann wieder auf seinen Torjäger Alexander Meier zurückgreifen, der sich nach einer Bänderdehnung im Knöchel wieder fit meldete. Definitiv fehlen werden Verteidiger Carlos Zambrano (Gelbsperre) und Kapitän Pirmin Schwegler (Leistenprobleme). U19-Nationalspieler Marc Stendera soll nach seinem starken Einstand beim 1:0 gegen Schalke in der Mannschaft bleiben. Veh: "Das hat er sich verdient."

Der Mainzer Coach Thomas Tuchel vollzog ausgerechnet vor dem Derby einen Paradigmenwechsel. "Wir verändern unseren Fokus. Wir erlauben uns, in den letzten vier Spielen mehr auf das Ergebnis als auf unsere Spielweise zu schauen", sagte der Coach, dessen Klub nur noch geringe Chancen auf die Europacup-Teilnahme hat: "Auf Dauer trägt diese Sichtweise nicht, aber für diesen kurzen Zeitraum können wir das mal machen."

EURE MEINUNG: Schafft Schalke die Quali für die Champions League?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig