thumbnail Hallo,

Toni Kroos fällt länger aus als zunächst gedacht. Der Mittelfeldspieler unterzog sich einer Operation und läuft Gefahr, den Trainingsauftakt unter Pep Guardiola zu verpassen

München. Im Champions-League-Spiel gegen Juventus Turin am 2. April hatte sich Toni Kroos vom FC Bayern Müncheneinen Muskelbündelriss im Oberschenkel zugezogen. Für den 23-Jährigen bedeutete es das Saisonaus, zusätzlich unterzog er sich jetzt einer Operation, durch die er den Trainingsstart für die kommende Spielzeit verpassen könnte.

Nach Informationen der Sport Bild nutzte Kroos die Verletzungspause aufgrund des Muskelbündelrisses, um sich freie Gelenkkörper im linken Knie entfernen zu lassen. Das Knie hatte dem Mittelfeldspieler demnach schon seit längerem Probleme bereitet.

Trainingsauftakt am 4. Juli

Aufgrund der Operation droht Kroos, der bis zu seiner Verletzung Stammspieler war und für die Münchner in 37 Pflichtspielen in der laufenden Saison neun Tore und acht Vorlagen beigesteuert hatte, jetzt allerdings den Trainingsauftakt unter dem neuen Trainer Pep Guardiola zu verpassen.

Am 4. Juli bricht der FC Bayern ins Trainingslager am Gardasee auf, das erste Testspiel nach dem Aufenthalt in Trentino steigt am 13. Juli gegen den Viertligisten Sonnenhof Großaspach.

EURE MEINUNG: FC Bayern ohne Kroos - eine gravierende Schwächung oder haben sie eh genug Leute?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig