thumbnail Hallo,

Die Medien stürzen sich auf den Bayern-Präsidenten. Doch der Verein gibt Hoeneß Rückendeckung.

München. Der ins Visier der Steuerfahnder geratene Bayern-Präsident Uli Hoeneß darf weiter auf die Rückendeckung in seinem Verein bauen. Beim FC Bayern München hat der Status ehemaligen Managers nicht gelitten.

Vize-Präsident Rudolf Schels sagte im Bayerischen Rundfunk: „Als Klub stehen wir unverändert zu Uli Hoeneß und wünschen ihm alles Gute für die Klärung der Angelegenheit.“

Der Unternehmer aus der Oberpfalz wollte zum Fall Hoeneß allerdings nicht weiter Stellung nehmen. Die Vorgänge seien die „private Angelegenheit“ von Hoeneß.

Schels ist seit vergangenem November neben Karl Hopfner einer der beiden Vize-Präsidenten des FC Bayern und vor allem für die Bundesliga-Basketballer verantwortlich.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr vom Verhalten des Vereins?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig