thumbnail Hallo,

Granit Xhaka von Borussia Mönchengladbach spricht im Interview über seine gute Leistung gegen den FC Augsburg, Trainer Lucien Favre und seine Zukunft bei den Fohlen.

Gladbach. Granit Xhaka scheint seine Eingewöhnungszeit bei Borussia Mönchengladbach hinter sich zu haben. Beim 1:0-Erfolg der Fohlen über den FC Augsburg zeigte er sein „bestes Spiel für Borussia“. „Ich will in den letzten vier Spielen so viel wie möglich spielen“, gab er sich nach Spielende selbstbewusst.

Auf Grund des Ausfalls von Havard Nordtveit konnte Xhaka seit langem von Beginn an auflaufen. „Ich habe in den vergangenen Wochen sehr gut trainiert und im Training gezeigt, was ich kann. So gewinnt man Selbstvertrauen und ich merke, dass es zurückkommt“, freute sich der 20-Jährige auf RP-Online.de.

Ablösesumme „belastend

„Ich spiele befreit und habe mir nicht mehr den Druck der letzten Wochen auferlegt, als ich meine hohe Ablösesumme (8,5 Millionen Euro, Anm.d. Red.) unbedingt rechtfertigen wollte“, erklärte Xhaka seinen Aufwärtstrend.

Zu seiner Zukunft auf Gladbach sagte er: „Es gibt viele Gerüchte, ich weiß. Aber es ist nicht der Zeitpunkt, über so etwas zu sprechen. Ich will mit Borussia erfolgreich sein in den noch anstehenden Spielen, dann fahre ich in den Urlaub und wir sehen weiter. Ich kann nur sagen, dass ich in Gladbach glücklich bin, auch wenn ich nicht so viel spiele. Ich fühle mich in diesem Umfeld sehr wohl.“

Neue Rolle im Mittelfeld

„Der Trainer hatte von mir verlangt, das Offensivspiel von hinten zu leiten“, erklärte der Schweizer die taktische Ausrichtung von Favre und hoffte gleichzeitig auf weitere Einsätze: „Es ist doch klar, dass ich spielen will – und ich habe ja schon letzte Woche gesagt, dass ich nicht nur spielen will, wenn jemand fehlt, sondern wenn alle gesund sind.“

Am kommenden Samstag empfängt dann der VfL Wolfsburg die Gladbacher und das Schweizer Talent bekommt erneut die Möglichkeit sich zu beweisen. Wenn er denn spielen darf...

EURE MEINUNG: Ist Granit Xhaka nun endgültig in der Bundesliga angekommen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig