thumbnail Hallo,

„Völliger Schwachsinn“: Thomas Eichin dementiert Gerüchte um Entlassung von Thomas Schaaf

Die Rückkehr von Klaus Allofs zu seinem Ex-Verein endete für Werder Bremen in einem Debakel. Nach der 3:0-Niederlage gab es Gerüchte, dass Thomas Schaaf seinen Rücktritt anbot.

Bremen. Geschäftsführer Thomas Eichin vom Fußball-Bundesligisten Werder Bremen hat Spekulationen über eine unmittelbar bevorstehende Entlassung von Trainer Thomas Schaaf   zurückgewiesen.

„Das ist völliger Schwachsinn, eine reine Fantasie-Geschichte“, sagte Eichin dem SID. Medien hatten zuvor berichtet, dass Eichin in einer Krisensitzung am Samstagabend nach Werders 0:3-Niederlage gegen Wolfsburg von der Vereinsspitze die Erlaubnis bekommen habe, Schaaf zu entlassen.

Sportlich am Abgrund

„Natürlich gibt es einiges zu bereden. Wir analysieren die momentane sportliche Situation und hinterfragen uns kritisch. Mit der Vereinsspitze und mit dem Trainer“, sagte Eichin.

Werder ist seit neun Spielen sieglos und schwebt angesichts von fünf Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz in Abstiegsgefahr.

EURE MEINUNG: Hat es nach dem angebotenen Rücktritt von Trainer Schaaf noch Sinn an ihm festzuhalten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig