thumbnail Hallo,

Schalkes Verantwortliche sind alles andere als zufrieden mit der Mannschaftsleistung gegen Frankfurt. Die Qualifikation zu Europa wackelt mehr denn je, denn die Zeit läuft.

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat durch die 0:1-Niederlage bei Eintracht Frankfurt einen Big Point im Kampf um Europa verpasst. Die Verantwortlichen sind nach der mageren Leistung sauer.

„Ich stelle mich jetzt darauf ein, dass wir nächste Saison jeden Dienstag und Mittwoch auf Freundschaftsspiel-Tour gehen“, sagte Manager Horst Heldt nach dem Spiel sarkastisch und befand: „Wenn wir die Konsequenz nicht wiederfinden, werden wir bis zum Ende aus den Europapokal-Plätzen rausrutschen.“

Jens Keller: 70 schlechte Minuten in Frankfurt

Der Auftritt der eigenen Mannschaft gegen den Europa-Konkurrenten gefiel der sportlichen Führung gar nicht. „Die letzten 70 Minuten war meine Mannschaft nicht mehr bereit, die weiten Wege zu gehen“, so Trainer Jens Keller, der damit sagte: Nur 20 Minuten wurde sein Team den Ansprüchen gerecht.

Heldt wurde deutlicher als sein Coach und nahm hinsichtlich der Leistung kein Blatt vor den Mund. „Was soll ich zu so einem Auftritt sagen? Entweder man will was oder man will nichts“, so der Manager, der zu dem Schluss kam: „Anscheinend wollen wir nichts.“

Noch liegen die „Knappen“ auf Platz vier, aber schon am nächsten Spieltag könnte Schalke komplett aus den internationalen Rängen rutschen, wenn sie im direkten Europaduell gegen den Hamburger SV als Verlierer vom Platz gehen.

EURE MEINUNG: Gelingt auf Schalke die Qualifikation zu Europa?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig