thumbnail Hallo,

Der ehemalige Hoffenheimer hat sich vor seinem Abschied aus der Bundesliga durch Andreas Müller und Marco Kurz „denunziert“ gefühlt.

Florenz. Der inzwischen beim AC Florenz spielende Marvin Compper hat sich in einem Interview negativ über die Ereignisse rund um seinen Abschied von der TSG Hoffenheim in der Winterpause geäußert. Vor allem die fehlende Unterstützung nach Kritik durch den damaligen Manager Andreas Müller und Ex-Trainer Marco Kurz prangerte der Innenverteidiger an.

„Ich habe fünf Jahre lang alles für diesen Verein gegeben, habe die Geschichte von Hoffenheim mitgeprägt. Dann kommen da zwei Leute, die relativ frisch im Verein sind. Und die können mich so denunzieren“, erklärte Compper in einem Interview mit der Zeitung Schwäbisches Tagblatt.

Compper vermisste Unterstützung

„Und niemand aus dem Verein hat Partei für mich ergriffen! Kein Dietmar Hopp, niemand. Nichts kam da, dass ich mich einwandfrei verhalten habe“, so der 27-Jährige weiter.

Compper war im Januar von 1899 Hoffenheim zum AC Florenz gewechselt. In der Serie A bestritt er bislang drei Spiele.

EURE MEINUNG: Ist die Kritik von Compper berechtigt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig