thumbnail Hallo,

Nach dem Debüt des 17-jährigen Dänen loben Trainer Heynckes und Kollegen den Youngster.

München. Trainer Jupp Heynckes prophezeit Bayern Münchens Nachwuchsspieler Pierre-Emile Höjbjerg eine rosige Zukunft. Der 17-Jährige hatte beim Münchner 4:0-Erfolg über den 1. FC Nürnberg am Samstag sein Bundesligadebüt gefeiert.

„Er wird Karriere machen“, sagte Heynckes nach dem gelungenen Einstand des dänischen Mittelfeldspielers. Durch seine Einwechslung 20 Minuten vor Spielende wurde Höjbjerg zum jüngsten Bundesligaspieler der Bayern und löste David Alaba ab, der bei seinem Debüt 2010 vier Tage älter war.

Müller: „Er hat sehr viel drauf“

Auch Thomas Müller fand lobende Worte für seinen Teamkollegen: „Er hat sehr viel drauf für sein Alter. Ich war mit 17 bestimmt noch nicht so weit.“ Höjbjerg war Anfang 2012 von Bröndby Kopenhagens U17-Team an die Isar gewechselt.

Der Youngster trainiert bereits seit geraumer Zeit im A-Kader des Rekordmeisters mit, laut kicker soll er in absehbarer Zeit einen Profivertrag erhalten. Einen Tag nach seinem Auftritt im Oberhaus kam Höjbjerg in Bayerns Reserveteam zum Einsatz. Beim 2:1-Erfolg gegen den FV Illertissen markierte der Däne das 2:0.

EURE MEINUNG: Kann Höjbjerg sich in diesem Alter schon Hoffnungen auf einen Platz im Profikader bei Bayern machen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig