Abstiegsangst pur: TSG 1899 Hoffenheim muss gegen den VfL Wolfsburg punkten

Die Kraichgauer klammern sich an den letzten Strohhalm und das ist der Relegationsplatz. Um diesen zu erreichen sind Punkte gegen Wolfsburg nötig.

Sinsheim. Die TSG 1899 Hoffenheim steckt in akuter Abstiegsnot und muss gegen den VfL Wolfsburg punkten, um den Relegationsplatz, den zurzeit Konkurrent FC Augsburg belegt, zu erreichen und so die Chancen auf den Liga-Verbleib am Leben zu erhalten.

Wolfsburg will sich Achtung zurückholen

Der VfL Wolfsburg steht mit 33 Punkten auf Platz zwölf der Bundesliga. Die Niedersachsen haben fünf Zähler Rückstand auf die direkten Plätze über ihnen und neun Punkte Vorsprung auf Platz 16. Folglich liegt der ambitionierte Nord-Klub im Niemandsland der Liga.

Da man nicht weiter abrutschen möchte und sein Prestige und Selbstvertrauen zurückgewinnen möchte, ist die Partie in Sinsheim jedoch dennoch wichtig für die Gäste. Trainer Dieter Hecking kann nahezu seine stärkste Formation auf den Platz schicken. Nur der gelbgesperrte Fagner sowie die beiden Verletzten Vaclav Pilar (Kreuzbandriss) und Vieirinha (muskuläre Probleme) stehen nicht zur Verfügung. 

Hoffenheim muss punkten

Mit 23 Punkten liegt der Tabellensiebzehnte Hoffenheim einen Zähler hinter dem Relegationsplatz. Die Kraichgauer, die bereits sechs Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz haben, klammern sich daher was den Klassenerhalt betrifft an Rang 16. Um diesen allerdings zu erklimmen sind Punkte nötig.

Die will man gegen die Wolfsburger einfahren. Bei diesem Unterfangen muss Trainer Markus Gisdol auf die Langzeitverletzten Eren Derdiyok (Leistenoperation), Sebastian Rudy (Fußoperation), Boris Vukcevic (Autounfall), Chris (Syndesmosebandriss), Heurelho Gomes (Handbruch) verzichten. Vor allem zuhause will man sich vom Vorletzten der Bundesliga nichts vormachen lassen.

EURE MEINUNG: Wer setzt sich durch und kann punkten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !