thumbnail Hallo,

Bayer Leverkusen hat Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt. Im Derby gegen Düsseldorf hatten Fans Bengalos angezündet, Leverkusen fordert daher ein Stadionverbot.

Leverkusen. Das Bundesliga-Derby zwischen Düsseldorf und Leverkusen vom 30. März hat ein Nachspiel. Im Laufe der Partie, die Bayer bei der Fortuna mit 4:1 gewann, hatten Fans Bengalos gezündet. Leverkusen geht jetzt gerichtlich gegen die Täter vor und fordert harte Strafen.

Wie der Express meldet, hat Bayer Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt, nachdem während des Spiels im Oberrang des Leverkusener Fanbereichs Bengalos angezündet worden waren. Einige der glühenden Fackeln seien in den unmittelbar darunter liegenden Bayer-Fanblock geworfen worden, teilte Leverkusen am Mittwoch mit.

Stadionverbote für die Täter?

Bayer verwies außerdem zu Beweiszwecken auf Videos des Internetportals YouTube und teilte mit, dass das von einem eigenen Kamerateam erstellte Material bereits der Polizei Köln zur Verfügung gestellt wurde. Es seien unter anderem vermummte Täter zu sehen, über deren Identität noch keine Klarheit bestehe.

Sollten die Täter ermittelt werden, will Leverkusen in Kooperation mit Fortuna Düsseldorf ein bundesweites Stadionverbot gegen die Schuldigen verhängen. Im Falle einer Strafe durch den DFB könnte Bayer von den Tätern Schadenersatz fordern.

EURE MEINUNG: Was kann gegen Pyrotechnik auf den Rängen unternommen werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig