thumbnail Hallo,

Nach den Verpflichtungen von Torhüter Thorsten Kirschbaum und Stürmer Sercan Sararer für die kommende Saison möchte der VfB nun auch Kevin Volland ins Schwabenland locken.

Stuttgart. Wie die Führungsetage des VfB Stuttgart schon seit längerem moniert, ist der Kader in der laufenden Saison für drei parallel laufende Wettbewerbe nicht breit genug aufgestellt. Um ein ähnliches Abschneiden wie in diesem Jahr zu verhindern, sollen weitere Verpflichtungen auf dem Transfermarkt getätigt werden. Im Fokus steht dabei Kevin Volland von Liga-Konkurrent TSG 1899 Hoffenheim.

Bobic optimistisch

Trotz der aktuellen Führungskrise bei den Stuttgartern ist Sportdirektor Fredi Bobic optimistisch, dass potentielle Neuzugänge nicht abgeschreckt werden und der Verein „auf dem Transfermarkt etwas hinbekommen“ kann, sagte er der Stuttgarter Zeitung.

Erster Kandidat ist dabei Kevin Volland. Der 20-jährige U21-Nationalspieler kann nach 28 Spielen in dieser Saison 15 Torbeteiligungen für die TSG vorweisen. Da Vollands Vertrag bei Hoffenheim bis Sommer 2015 datiert ist, weiß Bobic um die Schwierigkeit eines Transfers: „Schließlich muss Hoffenheim aus finanziellen Gründen keine Spieler abgeben.“

Kirschbaum und Sararer kommen

„Wir wollen die Qualität anheben und leistungsstärker in die neue Saison gehen“, fordert er dennoch. Bereits perfekt sind die Verpflichtungen von Torhüter Thorsten Kirschbaum von Energie Cottbus und Mittelfeldspieler Sercan Sararer von der SpVgg Greuther Fürth.

In der Bundesliga belegt der Meister von 2007 aktuell den 13. Platz. Am 16. April trifft man im DFB-Pokal-Halbfinale zu Hause auf den SC Freiburg.


EURE MEINUNG: Wenn Hoffenheim nicht absteigt, sollte Kevin Volland dennoch nach Stuttgart wechseln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig