thumbnail Hallo,

Nach einem ermüdenden 0:0 zwischen Hannover 96 und dem VfB Stuttgart gingen Spieler und Verantwortliche auf Ursachenforschung, warum die Partie so schwach begann und blieb.

Hannover. 0:0 trennten sich Hannover 96 und der VfB Stuttgart zum Abschluss des 28. Spieltags. In einem Spiel ohne Höhepunkte wäre jeder Sieger ungerecht gewesen. Bruno Labbadia und Fredi Bobic bemängelten die Fehlerquote genauso wie Mirko Slomka auf Seiten der Gastgeber. Sergio da Silva Pinto brachte noch ein anderes Thema auf. Knapp formulierte er, dass unter Umständen der Zusammenhalt im Team von H96 nicht gegeben sei.

„Das war ein eigenartiges Spiel“, sagte Bruno Labbadia nach der Partie im Sky-Interview. „Wir wussten, macht einer einen Fehler, dann kann das Spiel entschieden sein. Für ein Auswärtsteam haben wir das Heft eigentlich in die Hand genommen.“ Labbadia sah aber genau, wo der Fehler bei seiner Mannschaft lag: „Vor allem in der ersten Hälfte wollten wir jeden Pass immer sofort tödlich spielen. Das war nicht gut. Schon vor dem Spiel hatten wir das angesprochen, leider haben wir es nicht gut umgesetzt.“

„Das Spiel war sicherlich nicht hochklassig, das ist klar“, gab auch Fredi Bobic nach Spielschluss unumwunden zu. „Es gab unheimlich viele Fehler auf beiden Seiten – vor allem in der ersten Halbzeit. Das hat sich dann so ein bisschen durchgezogen durch die 90 Minuten“, fuhr Bobic fort, fand aber auch lobende Worte: „Wir waren das Auswärtsteam und sind hier gegen die drittbeste Heimmannschaft der Liga angetreten, dafür haben wir sie ganz gut im Griff ghabt, vor allem in der Defensive.“

Slomka: „Schade!“

„Das haben wir uns natürlich anders vorgestellt“, gab Mirko Slomka nach dem enttäuschenden 0:0 zu Protokoll. Wir hatten aber auch damit gerechnet, dass die Stuttgarter ein wenig mehr Offensive zeigen. Gerade in der ersten Hälfte haben sie sehr tief gestanden und uns das Leben schwer gemacht. Wir hatten nicht so viele Räume, wie wir es uns erhofft hatten und somit haben wir uns über 90 Minuten mit ganz, ganz wenigen Highlights neutralisiert. Schade!“

Slomka bemängelte weiter: „Wenn wir mal die Chance hatten, schnell umzuschalten, haben wir es nicht getan. Wir hatten viele unerklärliche technische Fehler bei der Ball An- und Mitnahme, auf dem Weg nach vorne. Wir waren auch nicht zwinggend im Durchsetzungsvermögen.“ Sergio da Silva Pinto sah noch eine weitere Baustelle bei Hannover 96: „Das war kein gutes Spiel. Wir erreichen unsere Ziele nur alle zusammen. Das scheint momentan nicht der Fall zu sein“, zitiert ihn SID.

 

EURE MEINUNG: Rumms - fehlt den Hannoveranern der Teamspirit?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig