thumbnail Hallo,

Rudi Völler: „Bei Andre Schürrle haben wir alles selbst in der Hand“

Rudi Völler hat klargestellt, dass Bayer Leverkusen beim Thema Andre Schürrle alles selbst im Griff habe. Anfragen anderer Klubs seien normal, hießen aber nichts.

Leverkusen. Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hat auf die anhaltenden Spekulationen um seinen Angreifer Andre Schürrle reagiert. Bayer sei demnach immer noch in der Situation, die Bedingungen für einen möglichen Transfer des 22-Jährigen zu stellen.

Anfragen für Schürrle „völlig normal“

„Wir haben alles selbst in der Hand“, sagte Völler zur Bild. Es sei völlig normal, dass es für einen Spieler wie Schürrle Anfragen gebe, auch aus London. Dies gehöre jedoch zum Geschäft dazu.

Der Nationalspieler hatte am Samstag im Spiel gegen den VfL Wolfsburg mit seinem neunten Saisontreffer für die 1:0-Führung gesorgt. Am Ende hatte es nur zu einem 1:1 gereicht, mit dem die Leverkusener weiter auf Platz drei der Tabelle bleiben.

Zweite Saison bei Leverkusen

Andre Schürrle war im Sommer 2011 vom FSV Mainz 05 nach Leverkusen gewechselt. In bislang 59 Ligaspielen für die Werkself schoss er 16 Tore, fünf dieser Treffer fielen im Jahr 2013. Hinzu kommen fünf Torvorlagen in der laufenden Saison. Derzeit läuft sein Vertrag bis 2016.

EURE MEINUNG: Wo spielt Andre Schürrle in Zukunft?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig