thumbnail Hallo,

Der Hamburger SV musste auch gegen den SC Freiburg eine Niederlage einstecken. Goal.com hat die Stimmen für euch...

Hamburg. Der Hamburger SV musste gegen den SC Freiburg die nächste bittere Niederlage hinnehmen. 0:1 hieß es nach 90 enttäuschten Minuten gegen das Team aus dem Breisgau.

„Wir haben kein Selbstvertrauen“

„Wir müssen erkennen, dass wir momentan die Form nicht haben. Die Jungs haben hart gearbeitet, wir hatten zwei Chancen, aber kein Glück. Wir haben kein Selbstvertrauen. Es ist sehr schwer im Moment“, sagte Sportdirektor Frank Arnesen nach dem Spiel. Freiburgs Jonathan Schmid sorgte mit seinem Tor für den einzigen Treffer des Abends und verschärfte die Krise der Norddeutschen.

Zuschauer sauer

Eine Trennung von Trainer Thorsten Fink sei laut Arnesen allerdings „kein Thema“. Nach der 2:9-Niederlage in München waren die kritischen Stimmen lauter geworden, durch die Niederlage nun gegen Freiburg, wurden sie nochmal energischer. Dies ließen die Zuschauer die Manncshaft auch spüren. Nach dem Spiel gegen den Sportclub gab es en erbarmungsloses Pfefkonzert von den Rängen.

Hamburgs Spielmacher Rafael van der Vaart fügte hinzu: „Das war kein gutes Spiel von uns. Wir waren verunsichert nach der letzten Woche. Aber alle haben gekämpft. Ich verstehe aber die Unzufriedenheit der Fans.“

EURE MEINUNG: Wo landet der HSV am Saisonende?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig