thumbnail Hallo,

Hoffenheim plant „umfassenden Neuaufbau“ mit Markus Gisdol

1899 Hoffenheim plant mit Markus Gisdol und Alexander Rosen einen umfassenden Neuaufbau. Trotzdem bleibt der Klassenerhalt in dieser Saison das Ziel.

Hoffenheim. 1899 Hoffenheim will mit dem neuen Trainer Markus Gisdol in den kommenden Monaten einen umfangreichen Neuaufbau der Mannschaft in Angriff nehmen. Am Dienstag hatte der Verein den bisherigen Trainer Marco Kurz entlassen. Auch Co-Trainer Günther Gorenzel und der bisherige Manager Andreas Müller wurden beurlaubt.

„Umfassender Neuaufbau“

„Wir haben uns als Verein einen konsequenten und umfassenden Neuaufbau vorgenommen. Vor diesem Hintergrund haben wir Markus Gisdol kontaktiert. Er kennt den Verein und seine Strukturen aus seiner Zeit als U23-Trainer“, sagt Frank Briel, Geschäftsführer der Hoffenheimer.

Zurück zu den Wurzeln

In der kommenden Spielzeit wollen sich die Kraichgauer mit Gisdol wieder auf ihre Philosophie fokussieren, bei der vor allem die Integration eigener Nachwuchsspieler im Mittelpunkt steht. „Wir wollen zurück zu unseren Wurzeln, zu dem, was die TSG Hoffenheim stark gemacht und ihr bundesweite Beachtung gebracht hat“, so 1899-Präsident Peter Hofmann.

Hopp fordert mehr Konsequenz

Dabei helfen soll auch Alexander Rosen, der die Aufgaben des beurlaubten Managers Müller übernehmen wird. „Alexander Rosen steht für den identitätsstiftenden und einzig nachhaltigen Weg, den die TSG verkörpern möchte, und den wir zuletzt nicht immer konsequent beschritten haben“, sagt Gesellschafter Dietmar Hopp.

Klassenerhalt „realistisch“

Als Ziel für die noch laufende Saison geben die Kraichgauer nach wie vor den Klassenerhalt an. „Das Hauptaugenmerk aber liegt unabhängig vom Ausgang dieser Saison in einer vom Gedanken des Financial Fairplay geprägten Rückbesinnung. Wir wollen Talente integrieren, unseren Fans wieder attraktiven Fußball bieten, neue Zuschauer gewinnen und auf dem bewährten Weg wieder nach vorne kommen“, so Hopp.

EURE MEINUNG: Schafft Hoffenheim den Klassenerhalt oder ist mit dem Abstieg das Wunder vorbei?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig