thumbnail Hallo,

Nach dem 1:1-Unentschieden gegen Mainz hat Thomas Schaaf seinen Sechser Philipp Bargfrede gelobt. Der Bremer war nach fünf Monaten Verletzungspause direkt in die Startelf gerückt.

Bremen. Werder Bremens Trainer Thomas Schaaf hat seinen wiedergenesenen Mittelfeldakteur Philipp Bargfrede nach dessen Comeback am letzten Spieltag gelobt. Der 24-Jährige war nach einer fünfmonatigen Verletzungspause direkt in Werders Startelf gerückt und hatte großen Anteil an dem 1:1-Unentschieden gegen Mainz 05.

Gegenüber der Kreiszeitung unterstrich Schaaf die Wichtigkeit des Eigengewächses: „Wir haben immer gesagt, dass wir seine Qualität gebrauchen können, dass wir ihn vermisst haben. Er hat gut was weggeholt und war immer anspielbar. Ich hoffe, dass er jetzt auch konstant dabei bleibt.“

Bargfrede selbst freute sich zunächst über den Auswärtspunkt: „Dieser Punkt war sehr, sehr wichtig für uns.“ Doch auch seinen persönlichen Fortschritt kommentierte er: „Es ist richtig schön, dass ich wieder dabei bin.“

Werder konnte durch das Unentschieden und die Niederlagen von Greuther Fürth, 1899 Hoffenheim und dem FC Augsburg den Abstand auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte erhöhen.

EURE MEINUNG: Was haltet Ihr von Philip Bargfrede?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig