thumbnail Hallo,

Beim S04 lichtet sich das Lazarett. Mit dem Rumänen kehrt der erste verletzte Angreifer zurück. Indes kann Klaas Jan Huntelaar bereits wieder ohne Krücken laufen.

Gelsenkirchen. Findet die Sturmmisere beim FC Schalke 04 allmählich ein Ende? Mit Ciprian Marica kehrte nun der etatmäßige Ersatz von Klaas Jan Huntelaar zurück auf den Trainingsplatz.

Eine Alternative mehr

Stürmer Ciprian Marica ist am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 zurückgekehrt. Der Rumäne war Ende Januar am Meniskus operiert worden und dürfte den Königsblauen schon im Heimspiel am Ostersamstag gegen die TSG 1899 Hoffenheim wieder zur Verfügung stehen.

Marica gilt auf Schalke nach dem Ausfall des Topstürmers Klaas-Jan Huntelaar, der wegen eines Innenbandteilrisses im linken Knie noch voraussichtlich drei bis vier Wochen fehlen wird, als großer Hoffnungsträger, da die Ersatzleute Teemu Pukki und Chinedu Obasi zuletzt enttäuscht hatten.

Derweil kann Klaas Jan Huntelaar bereits wieder ohne Krücken laufen. Seine Fortschritte kommentierte der Angreifer auf seiner offiziellen Facebookseite: „Mein Weg zur vollen Genesung wird fortgesetzt. Ich arbeite hart mit meinem Physiotherapeuten und werde jeden Tag stärker.“

EURE MEINUNG: Wird Ciprian Marica die Harmlosigkeit im Sturm beenden können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig