thumbnail Hallo,

Nach der Niederlage in Nürnberg ist der S04-Keeper auf Nürnberg via Facebook massiv beleidigt worden. Der 33-Jährige ging jetzt in die Offensive und machte den Beitrag öffentlich.

Gelsenkirchen. Timo Hildebrand ist nach dem 0:3 des FC Schalke 04 beim 1. FC Nürnberg via Facebook von einem Nutzer des sozialen Netzwerks übel beschimpft worden. Nun geht der S04-Keeper in die Offensive.

„Erschieß dich bitte“, schrieb der Mann auf Hildebrands offizieller Facebook-Seite. Zwar war der Beitrag frei zugänglich und für jeden lesbar, trotzdem entschied sich Hildebrand dazu, einen Screenshot des Kommentares zu veröffentlichen.

„Das kann nicht geduldet werden. Das ist auch der Grund weshalb ich es hier poste! Bin gespannt wie das hier diskutiert wird“, erklärte der frühere Stuttgarter Torwart auf seinem Profil. Über 2.500 Antworten erhielt der Hildebrand-Post bis Montagnachmittag - überwiegend erhielt Hildebrand dabei Zuspruch.

Hildebrand: Grenze überschritten

„Ich denke, dass ich eine recht hohe Toleranzschwelle gegenüber Kritik habe. Dieser Typ hat die Grenze jedoch eindeutig überschritten“, so der Ex-DFB-Keeper in den Stuttgarter Nachrichten. Von einer Anzeige wolle Hildebrand jedoch absehen.

Einen Rückzug von der sozialen Plattform Facebook plant Hildebrand allerdings nicht: „Diese Äußerung eines Einzelnen und der gleichzeitig große positive Zuspruch, den ich erfahren habe, bestärken mich darin, zukünftig mit meinen Fans im Austausch zu bleiben.“

EURE MEINUNG: Ist es richtig von Hildebrand, offensiv gegen diese Beschimpfung vorzugehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig