thumbnail Hallo,

Die Gerüchte, Armin Veh würde nach Saisonende zu Schalke 04 wechseln, halten sich trotz mehrerer Dementis hartnäckig. Vorstandschef Bruchhagen vermutet, dass es um Geld geht.

Frankfurt. Eintracht Frankfurt könnte mit einem Punktgewinn am Sonntag gegen den VfB Stuttgart bereits am 26. Spieltag die 40-Punkte-Marke erreichen. Trainer Armin Veh hatte angekündigt, anschließend über seine Zukunft entscheiden zu wollen. Der Vertrag des 52-Jährigen läuft am Saisonende aus. Angeblich bemüht sich der FC Schalke 04 intensiv um die Dienste Vehs.

Veh: „Es liegt kein unterschriftsreifer Vertrag von Schalke vor“

Die Bild berichtete zuletzt sogar, der Wechsel nach Gelsenkirchen wäre nur noch Formsache. „Ich bin bei Eintracht Frankfurt bis zum 30. Juni angestellt. Ich werde mich zu anderen Klubs nicht äußern, die sollen ihr Ding machen. Eins will ich aber sagen – ich habe auf keinen Fall einen unterschriftsreifen Vertrag von Schalke vorliegen“, dementierte der Eintracht-Trainer in der Bild am Sonntag die Gerüchte.

Heldt: „Er hat noch keine Entscheidung getroffen“

Beim FC Schalke würde Veh auf seinen alten Weggefährten Horst Heldt treffen. Der Manager der „Königsblauen“ hatte den Fußballlehrer bereits im Februar 2006 zum VfB Stuttgart geholt. In der Folgesaison gewannen beide mit den Schwaben die Meisterschaft.

„Wir haben über die Situation natürlich am Rande gesprochen, weil es für mich interessant ist, wie es mit ihm weitergeht. Es ist doch ganz normal, dass man sich austauscht und fragt, was für Gedanken er hat. Er hat aber noch keine Entscheidung getroffen“, so der 43-Jährige.  

Hübner ist „zuversichtlich“, Bruchhagen will „kämpfen“

In Frankfurt hofft man unterdessen weiterhin auf einen Verbleib des Erfolgstrainers, der die Eintracht in der Vorsaison zum direkten Wiederaufstieg führte. „Ich bin weiter sehr zuversichtlich“, sagte Sportdirektor Bruno Hübner.

Auch Vorstandschef Heribert Bruchhagen will Veh unbedingt halten: „Natürlich würde es uns wehtun, wenn er ginge. Aber wir werden um ihn kämpfen." Gleichzeitig mutmaßte er aber auch: „Wenn Veh geht, wäre das ein weiteres Mal nur wegen des Geldes.“

EURE MEINUNG: Droht der Eintracht am Saisonende der Ausverkauf?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig