thumbnail Hallo,

Horst Heldt bezieht in der Frage um den Nachfolger von Jens Keller keine klare Stellung. In Frankfurt ist man noch zuversichtlich, dass man Armin Veh halten kann.

Gelsenkirchen. Der Manager des FC Schalke 04, Horst Heldt, hat eine mögliche Verpflichtung von Trainer Armin Veh nicht eindeutig dementiert. „Ich rede mit Veh, so wie ich es immer gemacht habe", sagte Heldt bei Liga total! und verwies auf die Freundschaft der beiden seit ihrer gemeinsamen Zeit beim VfB Stuttgart. In der Trainerfrage sei aber noch nichts entschieden.

Bruchhagen dementiert

„Ich kann nur sagen, dass wir weiterhin mit Armin Veh in Gesprächen sind", sagte derweil Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen gegenüber Sport1. Auch Sportdirektor Bruno Hübner bekräftigte, dass es nach wie vor eine große Chance gäbe, Veh in Frankfurt zum Bleiben zu bewegen.

Entscheidung in den nächsten zehn Tagen?

Der Trainer der Frankfurter hatte seit dem Aufkommen der Wechselgerüchte angekündigt, sich nach dem Erreichen der 40-Punkte-Marke seiner Mannschaft mit seiner persönlichen Zukunft zu befassen. Bereits mit einem Unentschieden im Duell gegen seinen Ex-Verein VfB Stuttgart am Sonntagnachmittag (15:30 Uhr) wäre dieses vorläufige Saisonziel erreicht. Danach könnte schnell Bewegung in die Verhandlungen kommen. „Dann wird es in den nächsten zehn Tagen entschieden. Denn Rumeiern hasse ich wie die Pest“, so Veh am Freitag.

Armin Vehs Vertrag in Frankfurt läuft zum Ende dieser Saison ebenso aus wie der Vertrag von Jens Keller beim FC Schalke. Bereits seit Wochen ist Veh daher als Nachfolger von Keller im Gespräch, die Bild hatte am Freitag den Wechsel von Veh zu Schalke als perfekt vermeldet.

EURE MEINUNG: Wird Armin Veh bei der Eintracht verlängern?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig