thumbnail Hallo,

Der türkische Nationalspieler zeigte sich nach dem Dortmunder 5:1 über Freiburg und seinen drei Scorer-Punkten glücklich und selbstkritisch. Dank ging vor allem an seinen Trainer.

Dortmund. Am 26. Spieltag der Bundesliga schoss Borussia Dortmund den SC Freiburg mit einem deutlichen 5:1 ab und behauptete den zweiten Tabellenplatz. Mann des Tages war Nuri Sahin, der sich nach der Partie kritisch über seine Leistungen zuvor äußerte. Auf Freiburger Seite fehlten 1:0-Torschütze Jonathan Schmid die Worte.

Köpfe nicht hängen lassen

Schmid brachte den SC in der 28. Minute noch mit 1:0 in Führung. Es war der erste Treffer eines Breisgauers beim BVB seit 11,5 Jahren – 2001 traf der heutige BVB-Kapitän Sebastian Kehl für Freiburg zum 2:0. Nach dem Spiel gab der Torschütze gegenüber Sky an, sich nicht über sein Tor freuen zu können, auch wegen der fünf Minuten vor der Pause, in denen Dortmund das Spiel komplett drehte. „Dafür habe ich auch keine Erklärung“, so Schmid.

Der Franzose ergänzte: „Ich weiß auch nicht, was da vor der Pause passiert ist. Aber das ist egal, wir müssen das Spiel nächste Spiel gut abliefern und dürfen die Köpfe nicht hängen lassen.“

Nuri Sahin lässt Knoten platzen

Der Mann des Tages war Nuri Sahin, der mit einer Torvorlage und zwei Treffern nicht nur spielerisch, sondern auch statistisch zu den Besten des Spiels zählte. „Für mich war wichtig nach meiner Rückkehr hier den Knoten platzen zu lassen. Der Trainer hat immer wieder gesagt, es war nur eine Frage der Zeit“, sagte der türkische Nationalspieler.

Selbstkritik und Dank an Jürgen Klopp

Dass es etwas gedauert hat bis er sich wieder bei den Dortmundern zurechtfand schreibt Sahin auch sich selbst zu: „Ich war ein bisschen ungeduldig. Aber das hier war ein weiterer Entwicklungsschritt.“ Gegenüber ARD erweiterte Sahin seine Kritik an sich selbst: „Gegen Hamburg habe keine gute Leistung gebracht und stand heute in der Bringschuld. Das habe ich geschafft.“

Vor allem seinem Trainer Jürgen Klopp dankte der Torschütze nach der Partie:„Ich bin in der ersten Halbzeit nicht gut ins Spiel gekommen, habe mich dann aber nicht versteckt und auch Fehlpässe geschlagen, aber das gehört zu meinem Spiel und das darf ich auch bei diesem Trainer.“

EURE MEINUNG: Wie wichtig wird Nuri Sahin in Zukunft für die Borussia sein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig