thumbnail Hallo,

Nach Uli Hoeneß-Kritik: Toni Kroos kontert Bayern-Präsidenten

Der Mittelfeldspieler verteidigt seine Mannschaft gegen die Kritik des Präsidenten nach der Niederlage in der Champions League am Mittwoch. Der Schlendrian soll nicht einkehren.

München. Toni Kroos hält die Kritik von Uli Hoeneß an den jüngsten Leistungen des FC Bayern München nach der Champions-League-Niederlage gegen den FC Arsenal für unbegründet. Trotz deutlichem Vorsprungs soll die Konzentration in der Bundesliga aufrechtgahalten werden.

„Nicht möglich, 60-mal zu glänzen“

„Uns wird nicht die Puste ausgehen. Wir haben zuletzt schwächer gespielt. Aber es ist nicht möglich, 60-mal in der Saison zu glänzen“, erklärte Kroos im Interview mit Bild. Gleichzeitig räumte der 23-Jährige ein, dass der FC Bayern in den letzten Wochen nicht alles gegeben habe: „Vielleicht war es gut, dass wir gesehen haben, dass mehr kommen muss. Wir werden Samstag 100 Prozent geben, nicht wie zuletzt nur 90.“

Trotz der zwanzig Punkte Vorsprung in der Bundesliga betonte Kroos vor dem Duell mit Bayer Leverkusen am Samstag die Wichtigkeit der verbliebenen Spiele. Leverkusen ist bisher die einzige Mannschaft, die den FC Bayern in dieser Bundesligasaison schlagen konnte (2:1 in München). „Das Spiel ist weder bedeutungslos noch sonst was. Wir haben etwas wieder gutzumachen und werden richtig Gas geben. Hauptsache, wir werden so früh wie möglich Meister“, so Kroos.

Hoeneß mit deutlicher Kritik nach Niederlage

Bayern-Präsident Uli Hoeneß hatte seine Mannschaft nach der 0:2-Heimniederlage gegen den FC Arsenal am Mittwoch scharf kritisiert. „Wir spielen seit drei Wochen schönen Dreck“, sagte Hoeneß nach dem Spiel, bevor er in der AZ nachlegte: „Wir brauchen wieder mehr Reibung, um die letzten fünf Prozent rauszuholen, die noch fehlen.“

Im Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals hatte sich der deutsche Rekordmeister nach zuvor 23 Spielen ohne Niederlage erstmals wieder geschlagen geben müssen.

EURE MEINUNG: Was haltet ihr von der Verteidigungsrede von Kroos?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig