thumbnail Hallo,

Klaus Allofs glaubt nicht an Zukunft für Tim Wiese bei 1899 Hoffenheim

Der ehemalige Bremer Manager geht davon aus, dass Wiese den Kraichgau verlassen muss. Allofs stört sich aber an der Art, wie mit dem Ex-Bremer umgegangen wird.

Wolfsburg. Klaus Allofs, Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, sieht für Torhüter Tim Wiese keine Zukunft mehr bei 1899 Hoffenheim. „Das ist tragisch. Ich befürchte, dass er den Klub wechseln muss. Ich hoffe sehr für Tim Wiese, dass er schnell wieder spielen wird“, sagte Allofs bei Sky Sport News HD.

„Er hat das nicht verdient"

Der frühere Manager von Werder Bremen betonte: „Tim hat in seiner Karriere nicht immer alles richtig gemacht. Aber ich habe viele Jahre mit ihm zusammengearbeitet, in denen er ein sehr guter Profi war. Er hat nicht verdient, wie ihm gerade mitgespielt wird.“

Nach Eskapaden außerhalb des Platzes war der ehemalige Nationaltorhüter bei den Kraichgauern in der vergangenen Woche aus dem Kader geworfen und zu Einzeltraining verdonnert worden. Nachdem er vor wenigen Wochen bei einer Karnevals-Veranstaltung auffällig geworden war, soll er sich beim Spiel des Handball-Bundesligisten Rhein-Neckar Löwen in der Mannheimer Arena gegen den TV Großwallstadt erneut einen Fehltritt geleistet haben.

Allofs hatte mit Wiese bei Werder Bremen zusammengearbeitet.

EURE MEINUNG: Hat Allofs recht und muss Wiese den Verein verlassen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig