thumbnail Hallo,

Bayers Rechtsverteidiger denkt nicht an eine Rückkehr zu Real Madrid. Trotz der Rückkauf-Klausel der Madrilenen will sich der 21-Jährige weiter in der Bundesliga etablieren.

Leverkusen. Bayer Leverkusens Daniel Carvajal denkt trotz einer Rückkauf-Klausel seines Ex-Klubs Real Madrid nicht an eine Rückkehr in die Primera Division. Der Spanier will sich weiter in der Bundesliga etablieren.

„Ich weiß, dass es eine Klausel für Real Madrid gibt, aber ich denke momentan nicht an Real“, erklärte der Rechtsverteidiger im Gespräch mit eurosport.es und fügte an: „Ich will an einer Fortsetzung arbeiten und jedes Wochenende für Bayer Leverkusen spielen.“

Denkt Madrid an Rückkauf?

Leverkusen verpflichtete den 21-jährigen Außenverteidiger vor der laufenden Saison aus der zweiten Mannschaft von Real. Der Spanier erspielte sich mit starken Leistungen auf Anhieb einen Stammplatz in der Werkself.

Zuletzt verdichteten sich deshalb Gerüchte, dass Carvajal aufgrund einer bis 2015 gültigen Rückkaufoption für die Madrilenen schon im Sommer nach Spanien zurückkehren soll.

Freunde in der Bundesliga

Dass Carvajal nicht auf eine Rückkehr drängt, liegt auch an den Bemühungen seiner in der Bundesliga aktiven Landsleute: „Mit den Spaniern Juanan, Dominguez und Escudero habe ich Freundschaft geschlossen und mit Joselu halte ich regelmäßig telefonisch Kontakt.“

Bisher absolvierte Carvajal 23 Bundesliga-Spiele für Bayer Leverkusen. Dabei erzielte der U21-Nationalspieler ein Tor und bereitete fünf vor.

EURE MEINUNG: Würde sich Carvajal bei Real Madrid durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig