thumbnail Hallo,

Nicht nur der eigene Trainer Dieter Hecking lobte die Leistung der Wolfsburger, auch der SC Freiburg erkannte an, dass man verdient mit 5:2 geschlagen worden war.

Freiburg. Nach dem 2:5 des SC Freiburg zu Hause gegen den VfL Wolfsburg akzeptierten Trainer Christian Streich und Mittelfeldspieler Julian Schuster die Bundesliga-Niederlage, während auf der anderen Seite die Verantwortlichen der Niedersachsen die Leistung ihrer Mannschaft lobten. Doppeltorschütze Ivica Olic spielte seine Rolle etwas herunter.

Freiburg hat Respekt

Streich sagte zum SID: „Wir haben heute gar nicht so viele Fehler gemacht, und trotzdem war uns Wolfsburg in allen Belangen überlegen. Das 4:1 war für uns der Genickschlag. Danach sind meine Jungs zwar weiter angerannt, und wenn wir das 3:4 machen, ist auch noch etwas möglich. Aber insgesamt war Wolfsburg klar stärker als wir.“ In der Tat war seine Mannschaft in der Anfangsphase der zweiten Hälfte durchaus gewillt gewesen, bis Olic eine starke Flanke zur Vorentscheidung verwertete.

Großen Respekt vor der Gästeleistung hatte auch Julian Schuster. Dieser sagte im Interview gegenüber dem SWR: „Wolfsburg hätte noch das ein oder andere Tor mehr schießen können. Wir haben uns viel vorgenommen in der Pause und werden dann so bestraft. Solche Spiele können vorkommen aber da muss man ganz viel lernen und es nächste Woche viel, viel besser machen.“

Olic ganz bescheiden

Stürmer Ivica Olic hatte von Trainer Dieter Hecking den Vorzug vor Bas Dost in der Sturmspitze erhalten und revanchierte sich mit einem Traumtor und dem wichtigen 4:1. Nach dem Spiel gab er zu, dass der Fallrückzieher nicht ganz ungeplant war. „Zufälligerweise habe ich gestern den Fallrückzieher probiert, aber nicht getroffen. Ich freue mich sehr, dass er geklappt hat“, so der Kroate im NDR: „Das Zweite war ein wichtiges Tor, damit haben wir das Spiel gewonnen. Das ist noch wichtiger als das schöne Tor.“

Ansonsten lobte der Routinier vor allem sein Team: „Es lag nicht nur an meiner Leistung. Mit so einer Mannschaftsleistung hat ein Stürmer Spaß zu spielen, wenn viele Chancen kreiert werden. So wollen wir auch am Wochenende gegen Düsseldorf spielen und in eine Serie kommen.“

Und auch Trainer und Sportdirektor hatten nur lobende Worte für ihre Mannschaft. Im NDR sagte Dieter Hecking: „Vielleicht haben wir das frühe Gegentor gebraucht, denn danach haben wir sehr gut gespielt.“ Und Sportdirektor Klaus Allofs fügte hinzu: „Das waren außergewöhnliche Tore.“

EURE MEINUNG: Wer hat euch in diesem Spiel besonders beeindruckt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig