thumbnail Hallo,

Es war nicht der Tag der Schlussmänner von der Weser. Im Laufe des Tages verletzten sich drei der vier Keeper im Training. Wolf erwischte es dabei schlimmer.

Bremen. Beim SV Werder Bremen haben sich im Mannschaftstraining am Dienstag bis auf Stammtorwart Sebastian Mielitz alle übrigen Torhüter verletzt. Christian Vander und Richard Strebinger konnten zeitnah Entwarnung geben – für Raphael Wolf ist die Saison jedoch beendet.

Kreuzbandriss bei Wolf

Ersatzkeeper Wolf durfte sich im Training als Feldspieler versuchen und prallte mit seinem  österreichischen Kollegen Strebinger zusammen. Der Österreicher zog sich eine Risswunde am Kopf zu, konnte aber weitertrainieren. „Ich war kurze Zeit weggetreten und habe einiges gar nicht mitbekommen“, sagte der 20-Jährige gegenüber dem Kicker.

Schlimmer erging es dem Aushilfsstürmer Wolf, der sich am Knie verletzte. Bei der Untersuchung im Krankenhaus wurde schließlich ein Kreuzbandriss diagnostiziert. Für Bremens Nummer zwei ist die Saison somit frühzeitig beendet.

Glück im Unglück

Kurz darauf prallte Christian Vander mit einem Mitspieler zusammen. Doch nach kurzer Versorgung konnte beim Ex-Bochumer allerdings Entwarnung geben werden.

EURE MEINUNG: Wird Werder Bremen vom Verletzungspech verfolgt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig