thumbnail Hallo,

Dortmund dem FC Bayern auf den Fersen: Watzke hofft auf Rekordumsatz

Dortmund kommt in finanzieller Hinsicht den Bayern immer näher, wie Geschäftsführer Watzke mitteilte - ein Rekordumsatz ist zu erwarten.

Dortmund. In der Bundesliga abgeschlagen, bei den Finanzen dem Konkurrenten auf den Fersen: Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund nähert sich in seiner finanziellen Schlagkraft immer mehr den Dimensionen von Rekordmeister Bayern München an.

Rekordumsatz angestrebt

„Ich habe die Hoffnung, dass wir im Gesamtjahr erstmals über 250 Millionen Euro Umsatz machen. Das hat in der Bundesliga bisher nur Bayern geschafft“, sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der Bild am Sonntag. Als er 2005 angefangen habe, seien es noch 87 Millionen gewesen. Bayern München hatte im November für das Geschäftsjahr 2011/2012 einen Umsatz von 332,2 Millionen Euro angegeben.

Trotzdem weiter sparen

Trotz der positiven Entwicklung der BVB-Finanzen will Watzke weiter sparen. „Unser Prinzip heißt: Keine neuen Schulden. Wir streben nach dem maximalen sportlichen Erfolg, geben aber nicht mehr Geld aus, als wir einnehmen. Es wäre schön, wenn dieses simple Prinzip in Europa häufiger beachtet würde“, sagte Watzke.

Den nächsten sportlichen Schlagabtausch liefern sich die beiden Spitzenteams am Mittwoch, wenn die Bayern den BVB zum Viertelfinale des DFB-Pokals empfangen.


EURE MEINUNG: Ist der BVB auf Sicht der einzige deutsche Klub, der den Bayern Paroli bieten kann?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig