thumbnail Hallo,

Szabolcs Huszti verwandelte einen Strafstoß sicher, doch fiel danach verletzt zu Boden. Nun droht ihm wegen eines Muskelfaserrisses eine längere Pause als ihm lieb sein wird.

Hannover. Im Nordderby zwischen dem Hamburger SV und Hannover 96 deklassierte das Team von Mirko Slomka zwar den Gegner, doch den 5:1-Sieg mussten sie mit der Verletzung von Szabolcs Huszti wohl teuer bezahlen.

Verletzung nach Strafstoß

Es war die 39. Minute. Der Ungar trat zum Elfmeter an, verwandelte sicher und leitete den überragenden Sieg der Niedersachsen ein. Bitter für den Trainer ist, seine Nummer zehn jubelte nicht mit dem Team, sondern ging mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden und hielt sich den Oberschenkel. Der 29-Jährige musste daraufhin ausgewechselt werden.

MRT soll Aufschluss geben

Es besteht der Verdacht auf einen Muskelfaserriss im Oberschenkel und laut Mirko Slomka soll nun eine Kernspintomographie Aufschluss über die genaue Diagnose geben. Vor seiner Verletzung bereitete der Mittelfeldspieler auch das 1:0 von Mame Diouf vor.

Bestätigt sich der Verdacht droht ihm eine mehrwöchige Pause und er würde seinem Klub in den wichtigen Spielen gegen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt fehlen.

EURE MEINUNG: Wie schwer würde ein Ausfall von Huszti wiegen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig