thumbnail Hallo,

Bayern München: Jupp Heynckes kündigt Änderungen in der Aufstellung an

Der Trainer des Rekordmeisters möchte sein Stammpersonal schonen und führt die Rotation ein. Es wird einige Veränderungen im Vergleich zu der Partie gegen die Gunners geben.

München. Jupp Heynckes hat für seinen 1000. Einsatz als Spieler oder Trainer in der Bundesliga eine Änderung in der Stammformation des FC Bayern München angekündigt. Ob Jerome Boateng und Rafinha gegen Werder Bremen auflaufen werden, ist noch fraglich.

Zauberwort: Rotation

„Wir werden ein bisschen rotieren lassen“, sagte er vor dem Spiel der Münchner gegen Bremen am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!). Am Dienstag sei die Mannschaft beim 3:1 in der Champions League beim FC Arsenal insgesamt 121 Kilometer gelaufen, er werde nun einige Spieler schonen, erklärte er am Freitag.

Einige Veränderungen geplant

Nicht von den Umstellungen betroffen sein wird Franck Ribery. „Er spielt selbstverständlich, den lasse ich nicht raus“, sagte Heynckes.

Vermutlich wird allerdings Arjen Robben auf der rechten Seite Thomas Müller vertreten, darüber hinaus könnten Mario Gomez für Mario Mandzukic und Luiz Gustavo für Javi Martinez von Beginn an auflaufen.

Heynckes kann auf jeden Fall aus dem Vollen schöpfen: Nur Jerome Boateng und Rafinha waren am Freitag noch leicht erkältet.

EURE MEINUNG: Trotz Rotation: Gewinnen die Bayern auch gegen Werder?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig