thumbnail Hallo,

Nils Petersen vor Rückkehr nach München: „Zeit, dass Bayern ein Tor kassiert“

Nils Petersen will der erste Stürmer sein, der dem FC Bayern in der Rückrunde ein Gegentor einschenkt. Über seine Zukunft ist sich der Ex-Cottbuser noch unsicher.

Bremen. Bayern-Leihgabe Nils Petersen nimmt sich für seine Rückkehr nach München mit Werder Bremen seinen zwölften Saisontreffer vor. „Die Bayern haben in der Rückrunde noch kein Tor kassiert - dafür wird es langsam Zeit“, sagte Petersen vor dem Nord-Süd-Klassiker in der Fußball-Bundesliga am Samstag.

„Sie haben 15 Punkte Vorsprung und werden in diesem Jahr ganz sicher auch Meister. Deshalb können sie sich gegen uns auch mal einen Punktverlust erlauben.“

Werder oder Bayern - Luxusproblem für Petersen

Der 24 Jahre alte Mittelstürmer, dessen Verbleib an der Weser noch offen ist, blickt entspannt in die Zukunft. „Für mich ist das ja ein Luxusproblem: Ich habe das Glück, dass ich eine gute Phase habe und Werder Interesse hat, mich weiter zu beschäftigen. Sonst kann ich zurück zum FC Bayern gehen - es gibt also wirklich schlimmere Situationen.“

In München würde Nils Petersen auf den neuen Trainer Pep Guardiola treffen, während in Bremen voraussichtlich weiterhin Thomas Schaafs sein Übungsleiter wäre.

EURE MEINUNG: Wo sollte Nils Petersen kommende Saison spielen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig