thumbnail Hallo,

Sperre von Lewandowski: BVB geht erneut in Berufung

Borussia Dortmund möchte die Strafe für Angreifer Robert Lewandowski nicht akzeptieren. In der dritten Instanz will der Bundesligist die Sperre um ein Spiel verringern.

Dortmund. Das DFB-Bundesgericht verhandelt die zweite Berufung bezüglich der Sperre von Robert Lewandowski. Der Stürmer von Borussia Dortmund wurde am vorletzten Wochenende im Spiel gegen den Hamburger SV nach einem Foul gegen Per Skjelbred vom Platz gestellt.

Strafe in zweiter Instanz bestätigt

In erster Instanz war der Pole für drei Spiele gesperrt worden. Dieses Urteil wurde am Dienstag vom DFB-Sportgericht bestätigt. Nun geht Borussia Dortmund ein zweites Mal in Berufung, um die Sperre um ein Spiel zu verringern.

Der Deutsche Fußball-Bund setzte die letzte mögliche Verhandlung in diesem Fall für den 1. März an.

„Auf Schalke“ wieder dabei

Sollte es bei dem Urteil bleiben, müsste der BVB nicht nur am kommenen Wochenende in Mönchengladbach, sondern auch gegen Hannover (2. März) auf den 14-Tore-Mann verzichten. Zumindest beim Revierderby „Auf Schalke“ am 9. März, ist Lewandowski wieder dabei.

EURE MEINUNG: Wie schwer wird der Verlust von Lewandowski wiegen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig