thumbnail Hallo,

SpVgg Greuther Fürth trennt sich von Mike Büskens

Das Schlusslicht hat auf die anhaltende Erfolglosigkeit reagiert und seinen Aufstiegstrainer gefeuert. Wer die Mission „Klassenerhalt" nun angehen soll, ist noch ungewiss.

Fürth. Die SpVgg Greuther Fürth hat sich von Trainer Mike Büskens getrennt. Wer Nachfolger des 44-Jährigen beim Tabellenletzten der Bundesliga wird, ist noch offen.

Diese Entscheidung hatte sich bereits angedeutet, da sich SpVgg-Präsident Helmut Hack zuletzt nicht mehr klar zu seinem Coach bekannte. „Es geht nicht um Personen, sondern um den Verein. Es gibt bei uns kein Tabuthema, und ich schließe auch nichts aus“, zitierte ihn die Bild jüngst.

Rückstand auf Relegationsrang 16 nur vier Zähler

Büskens folgte zur Winterpause der Saison 2009/2010 bei den Kleeblättern auf Benno Möhlmann. Vergangene Runde gelang ihm der historische erste Bundesliga-Aufstieg in der Fürther Vereinsgeschichte,

In der aktuellen Spielzeit liegt Greuther mit nur zwölf Punkten aus 22 Spielen auf dem 18. Tabellenrang und hat lediglich 13 Treffer erzielt. Dennoch beträgt der Abstand zur TSG Hoffenheim auf Relegationsplatz 16 nur vier Punkte.

EURE MEINUNG: War es die richtige Entscheidung, Büskens zu entlassen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig