thumbnail Hallo,

Thomas Schaaf ist erleichtert über die Absage von Marko Arnautovic an Dynamo Kiew. Nun soll der Österreicher bei Werder Bremen verlängern.

Bremen. Trainer Thomas Schaaf ist erleichtert, dass sich Marko Arnautovic für einen Verbleib bei Bundesligist Werder Bremen entschieden hat. Der Österreicher wurde heftig von Dynamo Kiew umworben.

Arnautovic-Verbleib: Eichin froh
Schaaf: „Er kann uns helfen“

„Wir wollen erst mal den sportlichen Erfolg - und dabei kann er uns helfen“, sagte Schaaf im NDR-Sportclub.

Nun soll Arnautovic sogar möglichst lange bleiben.

Ein erstes Gespräch zwischen Manager Thomas Eichin und dem 23-Jährigen, der an der Weser einen Vertrag bis 2014 besitzt, soll wohl noch in dieser Woche stattfinden.

„Wir wollen gerne über diesen Zeitraum hinaus mit ihm arbeiten“, betonte Schaaf.

Dynamo Kiew hatte Arnautovic ein Gehalt über drei Millionen Euro netto pro Jahr und Werder Bremen eine Ablöse in Höhe von acht Millionen für einen sofortigen Wechsel angeboten. Das Transferfenster ist in der Ukraine noch bis zum 1. März geöffnet.


EURE MEINUNG: Glaubt Ihr, Arnautovic prägt eine Ära bei Werder?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig