thumbnail Hallo,

Der 67-Jährige reagiert gelassen auf die neuen Gerüchte um seine Person. Eine Entscheidung über seine Zukunft will er frühestens am Saisonende treffen.

München. Was wird aus Jupp Heynckes? Der Trainer des FC Bayern, dessen Nachfolger in Person von Pep Guardiola bereits feststeht, soll laut Bild auf der Wunschliste des FC Schalke 04 stehen. Der routinierte Fußballlehrer ist vom angeblichen Interesse geschmeichelt, bleibt aber entspannt.

Heynckes: Entscheidung „frühestens am Ende der Saison“

„Ich bin alt genug, um das ganz relaxed entgegen zu nehmen. Ich kann es ja nicht verhindern, wenn in dem einen oder anderen Klub, wo es um die Trainerposition für die neue Saison geht, unter Umständen mein Name gehandelt wird“, erklärte Heynckes am Montag in London.

Unter seiner Regie spielt der FC Bayern eine rekordverdächtige Saison, ist souveräner Spitzenreiter der Bundesliga und auch in Champions League und DFB-Pokal noch im Rennen. Das Interesse ist da schnell erklärt: „Es ist vielleicht deshalb, weil meine Mannschaft mit meinem Trainerteam und mit mir wirklich sehr gute Arbeit leistet. Und dass eben solche Klubs unter Umständen solch ein Wunschdenken haben“, so der 67-Jährige.

Indes lässt Jupp Heynckes offen, wo es nach der laufenden Spielzeit hingeht. Ob Karriereende oder neues Engagement in der Bundesliga, der erfahrene Trainer will sich noch nicht festlegen: „Ich werde frühestens am Ende der Saison, spätestens, wenn ich mich zurückgezogen habe, einiges zu meiner persönlichen Situation äußern.“

EURE MEINUNG: Ist Jupp Heynckes als Schalke-Trainer vorstellbar?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig