thumbnail Hallo,

Der Ex-Nationalspieler musste am Wochenende nach dem Fürther Spiel gegen Wolfsburg mit Cortison behandelt werden. Asamoah gibt seinem Mittagessen die Schuld.

Fürth. Ein Nusskuchen war anscheinend die Ursache für den allergischen Schock, den der frühere Fußball-Nationalspieler Gerald Asamoah nach dem Bundesliga-Spiel der SpVgg Greuther Fürth gegen den VfL Wolfsburg (0:1) erlitten hatte.

„Ich hatte mittags Quark und einen Kuchen gegessen. In dem waren Erdnüsse. Ich bin allergisch auf Nüsse, Sojamilch und Säure“, sagte der 34-Jährige der Bild-Zeitung.

Asamoah hatte am Samstag nach der Partie der Franken in der Fürther Kabine schwere Allergie-Reaktionen gezeigt. Der Stürmer war daraufhin mit Cortison behandelt worden.

„Ich verstehe, dass alle Leute um mich herum plötzlich Angst hatten, weil der Krankenwagen kam und sie ja nicht wussten, was ich genau habe. Jeder kennt ja meine Herzgeschichte“, sagte Asamoah. Der gebürtige Ghanaer hatte vor 15 Jahren wegen einer schweren Herzerkrankung sogar vor dem Ende seiner Karriere gestanden. Künftig werde er „nie mehr Nusskuchen essen“, versprach der Ex-Schalker nun.

EURE MEINUNG: Quark und Nusskuchen? Welche Mahlzeiten nehmt Ihr vorm Sport ein?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig