thumbnail Hallo,

Nach der Niederlage gegen Fürth sprach sich Horst Heldt nun öffentlich für Jens Keller aus. An eine Entlassung vor Saisonende sei nicht zu denken.

Gelsenkirchen. Nach der 1:2-Heimniederlage gegen Greuther Fürth nimmt der öffentliche Druck auf Jens Keller zu, welcher erst im Dezember Huub Stevens als Trainer beim FC Schalke 04 ablöste. Von seinen bisherigen vier Pflichtspielen als Cheftrainer gewannen die Schalker nur eines, das 5:4 gegen Hannover 96. Horst Heldt sprach Keller nun aber das Vertrauen aus.

Auf Nachfrage von Bild stellte er klar:  „Wir haben gesagt, dass Jens Keller bis zum Saisonende unser Trainer bleibt, und daran halten wir fest. Daran gibt es nichts zu rütteln.“ Heldt bestätigte eine angespannte Situation im Umfeld des Vereins, wehrte sich zugleich aber gegen Resignation: „Wir werden das Fußballspielen jetzt nicht einstellen. Wir können die Situation nur selbst in den Griff bekommen.“

„Alle sind in der Pflicht“

Davon sollen besonders die Spieler nicht ausgenommen sein, von denen einige Gelsenkirchen nun in Richtung Nationalmannschaft verlassen: „Alle sind in der Pflicht, wir machen uns Gedanken. Durch die Länderspiel-Woche ist es jetzt aber noch zu früh, dazu etwas zu sagen.“
SO GEHT ES WEITER
Schalkes anstehende Aufgaben
02.02. Greuther Fürth (H)
09.02. FC Bayern (A)
13.02. Galatasaray (A)
16.02. FSV Mainz 05 (A)
23.02. Fortuna Düsseldorf (H)
02.03. VfL Wolfsburg (A)

Den Verkauf von Lewis Holtby nach Tottenham sieht Heldt in der aktuellen Lage nicht als Fehler an und bemerkte zurecht: „Wir haben auch mit ihm vor der Winterpause Spiele nicht gewonnen.“ Der Sportdirektor zeigte jedoch Verständnis für die missmutige Stimmung vieler Fans: „Wir sind diejenigen, die so etwas beeinflussen können. Wer gegen den Letzten verliert, muss sich dieser Situation stellen.“

Champions League derzeit kein Thema

Für Heldt sei es selbstverständlich, aktuell nicht von der Champions-League-Qualifikation zu sprechen, er sieht aber angesichts der noch jungen Rückrunde auch Hoffnung: „Wir haben noch die Möglichkeit, alles ins Positive zu drehen.“

Am kommenden Wochenende wartet auf die Schalker jedoch ein schweres Auswärtsspiel beim FC Bayern München. Gegen die Bayern erzielte man in den letzten vier Bundesliga-Partien nur ein Tor und holte nicht einen einzigen Punkt.

EURE MEINUNG: Wie bewertet ihr die Lage bei Schalke 04? Was muss sich ändern? Wo liegen die Gründe für die aktuelle Krise?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig