thumbnail Hallo,

Für die Anhänger des Bundesliga-Aufsteigers verlief die Rückfahrt nach Hause nicht nach Plan. Sie wurden Opfer einer Hooligan-Attacke.

Höchstadt an der Aisch. Nach dem 2:1-Erfolg im Auswärtsspiel bei Schalke 04 ist eine Gruppe von Fans der SpVgg. Greuther Fürth in der Nacht auf Sonntag von einer Gruppe vermummter Hooligans attackiert worden. Verletzte gab es nicht, es entstand aber hoher Sachschaden.

Die Anhänger der Spielvereinigung waren in vier Reisebussen unterwegs und hielten an einer Autobahnraststätte bei Höchstadt an der Aisch. Dabei wurden sie von mindestens 50 Vermummten attackiert, die unter anderem mit Ästen und brennender Pyrotechnik bewaffnet waren. Das teilte die Polizei mit.

Als die Fürther in ihre Reisebusse flüchteten, wurden diese mit Ästen, Steinen und Flaschen beschädigt.

Es entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro.

 

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig