thumbnail Hallo,

Tim Wiese konnte im Dress der TSG nie seine Kritiker verstummen lassen. Nun wurde der ehemalige Nationaltorhüter degradiert und Gomes als Ersatz ausgeliehen.

Sinsheim. Torhüter Tim Wiese wurde bei der TSG Hoffenheim aus dem Kader gestrichen. Laut Manager Andreas Müller geschieht das zum eigenen Schutze des Keepers, für den nun kurzfristig ein Ersatz verpflichtet wurde. Dieser heißt Heurelho Gomes.

Wiese wird nicht abgegeben

Auf einer Pressekonferenz kritisierte Müller, Wiese sei „in der jetzigen Situation chancenlos. Egal, was er macht, er hat keine Möglichkeit, vernünftig bewertet zu werden“. Der Druck, fehlerfrei zu spielen, mit dem der Torhüter in jedes Spiel geht, sei „unmenschlich. Deshalb müssen wir nach unserer Verantwortung handeln.“ Das heißt in der Konsequenz, dass Wiese nicht nur aus dem Kader für das Spiel gegen Freiburg gestrichen wird, sondern zunächst auch nicht am Training teilnehmen soll.

Der 31-Jährige solle allerdings nicht abgegeben werden: „Wir erwarten, dass er mit voller Kraft zurückkommt.“ Wann er zurückkommen darf, ließen sowohl Manager als auch Trainer offen.

Ersatz aus England

Fakt ist jedoch, dass nun noch ein Ersatz verpflichtet wurde. Die TSG hat die Verpflichtung von Heurelho Gomes in letzter Sekunde eingetütet und den Transfer auch offiziell auf der klubeigenen Homepage bestätigt. Der Torhüter kommt aus Tottenham auf Leihbasis bis Saisonende in den Kraichgau.

„Mit Heurelho Gomes bekommen wir einen Torhüter, der sowohl national als auch international eine Menge Erfahrung auf höchstem Niveau gesammelt hat. Er wird seinen Beitrag dazu leisten, dass die TSG in der Bundesliga bleibt. Davon bin ich überzeugt“, erklärte Müller.

EURE MEINUNG: Tim Wiese wollte Champions League, jetzt bekommt er nicht einmal mehr die Bundesliga. Was sagt Ihr dazu?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig