thumbnail Hallo,

Lars Bender: Duell mit BVB „eine unglaublich wichtige Partie“

Es ist das Topspiel des 20. Spieltags und gleichzeitig auch ein Duell der Bender-Zwillinge. Bayer möchte für das 0:3-Debakel aus der Hinrunde Rache nehmen.

Leverkusen. Am kommenden Sonntag kommt es in der Bundesliga zum Duell um Tabellenrang zwei zwischen Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund. Lars Bender, Mittelfeldspieler der Werkself, betonte im Vorfeld die Wichtigkeit der Begegnung und äußerte sich zu einem möglichen Kräftemessen mit seinem Zwillingsbruder Sven, der beim BVB unter Vertrag steht.

Kampf um Platz zwei

Aktuell liegt Bayer 04 mit elf Punkten Rückstand auf den FC Bayern auf dem zweiten Tabellenrang, dicht gefolgt vom BVB: Nur ein Punkt trennt die beiden Mannschaften. Für Lars ist das Spiel jedoch nicht ausschlaggebend für die Vizemeisterschaft. „Ich glaube nicht, dass das Spiel am Sonntag schon dafür entscheidend sein wird“, sagte er der Bild.

Das Duell mit dem amtierenden Meister besitze aber dennoch einen hohen Stellenwert: „Für beide Teams ist es eine unglaublich wichtige Partie. Wenn wir gewinnen, hätten wir schon ein gutes Polster auf die Plätze vier und fünf.“

Zwilling mit Verletzungspech

Für den 23-Jährigen könnte es zusätzlich zu einem Aufeinandertreffen mit seinem Zwillingsbruder Sven kommen. Vorausgesetzt, der körperliche Zustand des BVB-Akteurs lässt einen Einsatz zu: In der Hinrunde absolvierte der Mittelfeldspieler aufgrund mehrerer Verletzungen nur acht Spiele. Zuletzt hatte er mit Leistenproblemen zu kämpfen.

Lars zeigte sich mitfühlend: „Gerade wenn einem Leute nahe stehen, leidet man natürlich. Ich hoffe einfach für ihn, dass seine Pechsträhne jetzt mal ein Ende hat.“ Gleichzeitig macht er Sven aber Mut: „Ich finde es klasse, wie er sich immer wieder herangekämpft hat. Und der Trainer weiß bei Sven, dass er sich immer auf ihn verlassen kann: Wird er gebraucht, ist er da.“

Champions League als Ziel

Für Bayer gilt es, in der aktuellen Spielzeit die Champions League zu erreichen, nachdem man vergangene Saison nicht über Rang fünf hinauskam: „Wenn wir die Champions League erreichen, wäre das ein Riesenerfolg. Nach der letzten Saison hatten das wenige von uns erwartet.“ Mit dem Gewinn der Meisterschaft beschäftigt sich Lars Bender dagegen wenig: „Die Bayern waren von Anfang an sehr souverän. Ich glaube nicht, dass sie uns den Gefallen tun werden und fünf, sechs Spiele am Stück verlieren.“

EURE MEINUNG: Wer wird sich am Wochenende durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig