thumbnail Hallo,

Der Spielmacher ist in der laufenden Saison unersetzlich für das Offensiv-Spiel der Niedersachsen, lässt eine Entscheidung über seine Zukunft aber offen.

Wolfsburg. Wie wichtig Diego für den VfL Wolfsburg ist, zeigte der 2:0-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart, den der Brasilianer mit einem Tor und einer Vorlage beinahe im Alleingang besorgte. Nichtsdestotrotz steht die Zukunft des 27-Jährigen, dessen Vertrag 2014 ausläuft, in den Sternen.

Europa League weit entfernt

Seit dem Abtritt von Felix Magath zeigt Diegos Formkurve in Wolfsburg nach oben. Über seine Zukunft will sich der Brasilianer dennoch nicht äußern: „Ich fühle mich wohl, im Moment ist alles andere kein Thema“, so Diego.

Die Qualifikation für das internationale Geschäft wäre ein gutes Argument, den Spielmacher zu einem Verbleib über 2014 zu bewegen. Einzig die Platzierungen, die dazu berechtigen, sind noch außer Reichweite.

Um in der Tabelle zu klettern, wäre ein Sieg beim Lokalrivalen Hannover 96 wichtig gewesen. Trotz Überzahl und etlicher Torchancen unterlag Wolfsburg jedoch mit 1:2. Diego zeigte sich anschließend frustriert.

„Es ist sehr enttäuschend, wenn du siehst, dass du in der Tabelle nicht nach oben kommst. Wir hatten wieder die Chance, nach einem Heimsieg nachzulegen. Aber uns ist wieder der wichtige zweite Schritt nicht gelungen“, sagte der Ex-Bremer.

So bleibt es bei sieben Punkten Rückstand auf Rang sechs und die Europa League. Für Diego ist es jedoch unerlässlich, sich auch auf internationaler Bühne zu präsentieren, will er bei der Heim-WM 2014 dabei sein. Sein letztes Länderspiel bestritt der 27-Jährige vor vier Jahren.

EURE MEINUNG: Hat Diego in Wolfsburg Chancen auf das internationale Geschäft und die Nationalmannschaft?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig