thumbnail Hallo,

Zwei aus Düsseldorf mitgebrachte Sicherheitskräfte wurden in Mönchengladbach durch einen explodierten Böller verletzt. Die Ordner hielten sich dabei im Fanbereich der Gäste auf.

Mönchengladbach. Kurz nachdem Borussia Mönchengladbach den 2:0-Führungstreffer gegen Fortuna Düsseldorf erzielte, knallte ein Böller im Fanbereich der Gäste. Dabei wurden zwei Sicherheitskräfte aus Düsseldorf verletzt.

Fan verletzte eigene Ordner

Nachdem sich die zwei Ordner der Gäste wie gewohnt im Bereich der Düsseldorfer Fans positioniert hatten, explodierte neben ihnen ein Böller. „Aus unserem oberen Stehplatzbereich“, bestätigte Fortunas Vorstandsmitglied Sven Mühlenbeck  dem Express.

Sicherheitskraft erlitt Verbrennungen

Bei den zwei Sicherheitskräften handelt es sich um eine Frau und einen Mann. „Eine Ordnerin klagte über Kopfschmerzen, hat sich dann untersuchen lassen. Sie hat zum Glück kein Knalltrauma erlitten und hat in der zweiten Halbzeit dann auch weitergearbeitet“, erklärte Mühlenbeck. Dem männlichen Kollegen erging es weniger gut. „Dieser Ordner wurde durch die Detonation verletzt. Ein Stück der Hose wurde aufgerissen, er erlitt Verbrennungen an der Wade und wurde im Krankenhaus untersucht“, erläuterte er.

Fahndung nach dem Verantwortlichen durch Videoaufnahmen

Nun soll herausgefunden werden, wer den Böller angezündet hat. „Da müssen wir noch abwarten, was die Detailauswertung der Videoaufnahmen ergibt“, sagte Mühlenbeck.

Fortuna berichtete selbst über Vorfall

Bereits wenige Stunden nach dem Spiel berichtete die Fortuna über den Vorfall auf der vereinseigenen Website. „Damit wollen wir dokumentieren, dass wir nichts verharmlosen wollen. Diese Situation macht wieder einmal deutlich, dass auch ein nicht so gravierend erscheinender Böller Folgen haben kann“, bekräftigte Präsident Peter Frymuth.

EURE MEINUNG: Sollen Böller in Stadien verbieten werden?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig