thumbnail Hallo,

Der Leverkusener Stürmer traf bei der Begegnung gegen Freiburg nun schon zum sechsten Mal das Aluminium. Kein Spieler der Bundesliga hatte in dieser Saison mehr Pech als Schürrle.

Leverkusen. Bisher ist Andre Schürrle der Spieler mit den meisten Aluminiumtreffer in der aktuellen Saison. Der 22-jährige Stürmer von Bayer Leverkusen traf am Samstag beim 0:0 gegen den SC Freiburg zum sechsten Mal den Torrahmen.

Sechster Aluminiumtreffer von Schürrle

In der 71. Spielminute hätte Schürrle beinahe den Führungstreffer erzielt. Der Profi ist von der mittlerweile großen Anzahl an Pfosten- oder Lattenschüssen enttäuscht. „Ich habe in dieser Saison schon sechs Aluminiumtreffer. Das ist natürlich sehr schade“, sagte der 22-Jährige zur Bild.

Pfosten und Latte kosten Leverkusen vier Punkte

Bisher haben die die Aluminiumtreffer von Schürrle vier potenzielle Punkte gekostet. Neben dem verpassten Tor gegen Freiburg traf der Offensivspieler am vierten Spieltag beim 1:1 gegen Mönchengladbach ebenfalls nur den Pfosten, damals sogar vom Elfmeterpunkt aus. „Es tut mir leid für die Fans und die Mannschaft. Ich war fokussiert, hatte meine Ecke und war mir sehr, sehr sicher“, entschuldigte sich Schürrle damals nach dem verschossene Elfmeter in einem Interview mit dem Spiegel.

Vorbereitung auf Spiel gegen Dortmund

Immerhin halten die Leverkusener trotz des torlosen Remis gegen Freiburg auch weiterhin den zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga. „Das Ergebnis war okay, die Freiburger haben es gut gemacht und uns schon bei eigenem Ballbesitz in Manndeckung genommen. Das schnelle Umschalten war nur selten möglich. Wir haken das ab und setzen ab Dienstag, Mittwoch den Fokus auf Dortmund“, so Schürrle.

Am Sonntag ist Verfolger Borussia Dortmund zu Gast in der BayArena.

EURE MEINUNG: Wird Dortmund die Leverkusner vom zweiten Platz verdrängen können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig