thumbnail Hallo,

Beim BVB ist der Konkurrenzkampf im defensiven Mittelfeld nach der Rückkehr Sahins besonders groß. Doch gegenseitiger Respekt steht in Dortmund im Vordergrund.

Dortmund. Für Ilkay Gündogan ist die Verpflichtung Nuris Sahins kein Grund, sich um seinen Stammplatz Sorgen zu machen. Vielmehr sei der Mittelfeldmann eine Bereicherung für Borussia Dortmund.
 
Konkurrenz belebt das Geschäft

Im Interview mit dem kicker sprach Gündogan nur positiv über seinen neuen Konkurrenten: „Sahin ist ein überragender, intelligenter Fußballer, der tolle Pässe spielen kann. Ich bin davon überzeugt, dass er uns sportlich wie charakterlich sehr viel weiterhilft. Er passt perfekt rein und macht uns flexibler.“

Ein Zusammenspiel der Beiden hält Gündogan ebenfalls für möglich: „Ich glaube schon, dass das gemeinsam mit Sahin und mir funktionieren könnte. Es ging doch mit Kehl und Bender auf der Doppel-Sechs auch. Da dachten viele vorher: Mit zwei Defensiven klappt es nicht.“

Sahin wichtig fürs Team

Für das gesunde Klima in der Mannschaft sei Sahin auch ein wichtiger Faktor, wie der 22-Jährige betonte: „Man merkt schon im Training, dass er Anweisungen gibt, gerade an die Adresse der Jüngeren. Ihnen will er ein gutes Beispiel sein. Fantastisch finde ich, dass er sie immer lobt, nie kritisiert. Das ist mir schon vor zwei Jahren aufgefallen.“

Gündogan selbst sieht bei sich Verbesserungsmöglichkeiten, an denen er in Zukunft arbeiten möchte: „Ich sehe noch einige Bereiche, in denen ich lernen kann. Im Spiel mit und gegen den Ball. Situationen frühzeitig erkennen. Frühzeitig handeln. Vom Kopf her schneller werden, schneller schalten. Und in der Zweikampf-Robustheit kann ich noch zulegen.“

Am kommenden Spieltag müssen sich Gündogan und Sahin im Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen beweisen.

EURE MEINUNG: Wird sich Sahin bei Dortmund wieder durchsetzen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig