thumbnail Hallo,

Hannover 96: Mario Eggimann nach Knöchelbruch operiert

96 konnte gegen den VfL drei Punkte einfahren, musste aber auch eine bittere Verletzung hinnehmen: Innenverteidiger Eggimann brach sich den Knöchel und wurde nun operiert.

Hannover. Hiobsbotschaft für Hannover 96: Verteidiger Mario Eggimann hat sich im Spiel gegen den VfL Wolfsburg (2:1) einen Knöchelbruch zugezogen.

Der Schweizer knickte bei einem Zweikampf unglücklich um. Für ihn kam in der 32. Minute Karim Haggui. Inzwischen bestätigte Hannover 96, dass Eggimann sich einen Knöchelbruch zugezogen hat.

Knapper Sieg für 96

Bitter verlief auch der Einstand von Verteidigerkollegen Sebastian Pocognoli: Der Belgier sah nach einem harten Foul bei seinem Bundesligadebüt die Rote Karte.

Dennoch konnte sich Hannover 96 dank zweier Tore von Mohammed Abdellaoue und Mame Diouf bei einem Gegentreffer von Alexander Madlung im Niedersachsenduell mit 2:1 gegen den Lokalrivalen aus Wolfsburg durchsetzen.

Eggimann operiert

Innenverteidiger Eggimann ist indes nach seinem Knöchelbruch im Niedersachsenderby am Sonntag erfolgreich operiert worden. Der Eingriff im Friederikenstift in Hannover wurde von 96-Mannschaftsarzt Axel Partenheimer durchgeführt, wie der Klub mitteilte. Wie lange der 32 Jahre alte Schweizer ausfällt, ist noch unklar.

EURE MEINUNG: Wie schwer wiegt der Ausfall Eggimanns für 96?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig