thumbnail Hallo,

Der türkische Nationalspieler schließt nicht aus, bis zu seinem Karriereende in Dortmund zu bleiben.

Dortmund. Nuri Sahin hat nach seiner Rückkehr zu Borussia Dortmund in einem Interview erklärt, dass er sich einen Verbleib bei seinem Jugendklub bis zum Karriereende vorstellen könne. Zuvor konnte sich Sahin bei Real Madrid und dem FC Liverpool nicht durchsetzen.

Sahin wollte „Erfahrungen“ machen

„Für immer Dortmund? Warum denn nicht?“, erklärte der 24-Jährige in einem Interview mit der Bild. Und weiter: „Im Fußball weiß man nie, aber ich habe die Erfahrung gemacht, die ich machen wollte.“

SO GEHT ES WEITER:
Dortmunds anstehende Aufgaben
26.01. 1. FC Nürnberg (H)
02.02. Bayer Leverkusen (A)
09.02. Hamburger SV (H)
13.02. Shachtjor Donezk (A)
16.02. Eintracht Frankfurt (H)
23.02. Borussia M'Gladbach (A)

Der türkische Nationalspieler wechselte im Sommer 2011 von Dortmund zu Real Madrid, war dort aber nur zweite Wahl. Im Sommer wurde er zum FC Liverpool verliehen, ehe Borussia Dortmund Sahin bis zum Saisonende via Leihgeschäft mit Kaufoption zurückholte.

„Ich habe gemerkt, dass ich nur hier sein will. Dementsprechend werde ich auch meine Entscheidungen in Zukunft treffen“, deutete Sahin an.

EURE MEINUNG: Wagt Sahin nach den bisherigen Erfahrungen noch einmal den Schritt ins Ausland?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig