thumbnail Hallo,

Der viel umworbene Abwehrspieler dürfte den Verein für einen bestimmten Betrag verlassen, lässt die Eintracht-Verantwortlichen aber auf eine Vertragsverlängerung hoffen.

Frankfurt. Rechtsverteidiger Sebastian Jung von Eintracht Frankfurt, an dem unter anderem der FC Bayern München interessiert sein soll, hat eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag bestätigt.

Frankfurt bleibt „erster Ansprechpartner“

Im gleichen Atemzug machte der 22-Jährige im Interview mit Sport1 der Eintracht Hoffnung auf seinen Verbleib: „Die Klausel hat nichts zu bedeuten, wenn die Eintracht und ich zusammenkommen. Dann ist sie hinfällig.“

Die Chancen dafür stünden laut Jung für die Eintracht nicht schlecht: „Die Eintracht ist mein erster Ansprechpartner und so bleibt das auch.“

Jung bleibt gelassen

Gleichzeitig blieb dem U-21-Nationalspieler das kolportierte Interesse der Bayern an ihm nicht verborgen: „Ich habe gelesen, dass Bayern Interesse hat. Über meinen Teamkollegen Sebastian Rode wird auch einiges geschrieben und spekuliert. Das ist halt so, wenn man eine gute Hinrunde spielt und die Interessenten da sind.“

EURE MEINUNG: Käme ein Wechsel zu einem Top-Klub noch zu früh für Jung?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig