thumbnail Hallo,

Eintracht Frankfurt droht kein Punktabzug

Beim Rückrunden-Auftakt in der BayArena kamen es zu einigen Ausschreitungen im Frankfurt-Block. Pyrotechnik wurde gezündet und Silvester-Raketen landeten auf dem Platz.

Frankfurt/Main. Eintracht Frankfurt droht trotz des Fehlverhaltens seiner Fans während der Partie bei Bayer 04 Leverkusen in der Fußball-Bundesliga kein Punktabzug.

Keine „sportliche Strafe“

Eine sportliche Strafe werde "aus grundsätzlichen Überlegungen nicht erwogen, weil man mit einem Urteil wegen Zuschauer-Ausschreitungen nicht in den sportlichen Wettbewerb eingreifen will", sagte Hans E. Lorenz, der Vorsitzende DFB-Sportgerichts, dem Fachmagazin kicker. Ein Umdenken sei "nicht beabsichtigt".

Die Eintracht muss jedoch eine hohe Geldstrafe befürchten, außerdem droht ein Geisterspiel, weil Frankfurter Fans immer wieder auffällig geworden sind. Im Bundesliga-Spiel bei Bayer Leverkusen (1:3) hatten sie am Samstagnachmittag Silvesterraketen aus ihrem Block geschossen und Bengalische Feuer abgebrannt, was zu einer sechsminütigen Spielunterbrechung führte.

Für das Abbrennen von Pyrotechnik in fünf Fällen während der laufenden Saison haben die Hessen bereits insgesamt 100.000 Euro Strafe bezahlen müssen. Seit 2002 waren es laut kicker 473.500 Euro.

EURE MEINUNG: Ist es richtig keinen Punktabzug auszusprechen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig