thumbnail Hallo,

Am Wochenende rollt endlich wieder der Ball. Die Goal.com-Redaktion hat die Partien der Bundesliga einmal durchgetippt.

Auferwacht aus dem Winterschlaf! Die Bundesliga geht endlich wieder in die nächste Runde - und ins Jahr 2013. Am Freitag eröffnen der FC Schalke 04 und Hannover 96 das neue Jahr. Beim FC Bayern kommt es zum ersten Spiel nachdem bekannt wurde, dass Pep Guardiola im Sommer übernimmt. Gegen Tabellenschlusslicht Greuther Fürth sind die Münchener klarer Favorit. Spannend wird es sicherlich auch in Bremen. Dort empfängt der SV Werder Bremen den amtierenden Deutschen Meister von Borussia Dortmund.

Das kommende Wochenende verspricht wieder spannende Partien in der Fußball-Bundesliga und sorgt garantiert wieder für die ein oder andere Überraschung. Auch wir in der Redaktion bei Goal.com haben uns Gedanken um den nächsten Spieltag gemacht und tippen die neun Spiele.


DIE GOAL.COM REDAKTIONSTIPPS ZUM WOCHENENDE

präsentiert von
                      
 
Fabia Biastoch
„Der FC Schalke wird und muss sich verbessern, da besteht wohl keine Diskussion. Wird es keine Ruhe in Gelsenkrichen geben, geht der Abwärtstrend weiter. Zu Beginn dürfen sie in der heimischen Arena antreten, doch Jens Keller, wie auch Mirko Slomka haben große Verletzungssorgen. Ein Sieg hilft beiden auf dem Weg nach Europa, doch leicht wird es nicht. Sie werden sich die Punkte nach einem Remis teilen.
vs.  1:1

Christian Ehrhardt

„Das Duell des Ersten gegen den Letzten: Bayern kann, sieht man einmal von Badstuber ab, die beste Elf ins Rennen schicken und muss eventuell Hochkaraten auf die Bank setzen. Greuther hingegen hat echte Personalprobleme, denn man muss nicht nur den etatmäßigen Kapitän ersetzen, sondern auch den Mann der Hinrunde. Hinzu kommt noch der Guardiola-Boost und drum wird Bayern am Ende klar die Nase vorne haben.
  vs. Greuther Fürth 4:1

Florian Teichert

„Es soll Rache für das Hinspiel geben. In Frankfurt setzte es die erste Niederlage fürs Bayer-Duo Hyypiä/Lewandowsksi, nun will man die drei Punkte in der Heimat behalten. Man darf gespannt sein, ob die Eintracht so furios in die Rückrunde starten wird, wie im letzten Jahr. Bayer hat aber den Heimvorteil für sich und wird deswegen siegen.
vs.Eintracht Frankfurt 2:0

Ansgar Löcke

„Die drittbeste Auswärtsmannschaft Stuttgart trifft auf die zweitschlechteste Heimmannschaft Wolfsburg, die sich jedoch mit Ivan Perisic verstärkt hat. Der VfB gewinnt im neuen Jahr beim VfL mit 2:1.
vs.  1:2

Sascha Schuler

„Neuer Trainer, neuer Kapitän, geklärte Torwartfrage – die TSG hat über die Winterpause viel verändert. Geblieben aber ist der falsch zusammengestellte Kader. In einem kampfbetonten Spiel wird es gegen die nie glanzvoll aufspielenden, dafür aber ungemein effektiven Gladbacher, die ihrerseits auswärts selten als Sieger vom Platz gehen, nur zu einem Remis reichen.“
vs.  1:1

Florian Teichert

„Fünfter gegen Sechster, punktgleich, gleiche Anzahl erzielte Tore, beide auf Europapokalkurs. So kann man das Duell, der beiden überrascht starken Teams zusammenfassen, die lediglich drei Gegentreffer trennen. Doch es gibt einen nicht zu unterschätzenden Vorteil und der liegt bei Mainz. Die Heimstärke. Mit den eigenen Fans im Rücken und dem Selbstbewusstsein der Hinrunde glückt ein hartumkämpfter 2:1-Sieg zum Rückrundenauftakt.

vs. 2:1

Martin Ernst

„Bremen hat sich in der Hinrunde oft unter Wert verkauft und wird gegen den Deutschen Meister alles in die Waagschale werfen, um für die Rückrunde das richtige Signal zu setzen. Der Aufwand lohnt: Gegen den BVB gibt es den ersten Zähler seit Mai 2011. Daran kann auch Rückkehrer Nuri Sahin nichts ändern, der gegen Bremen seinen letzten Freistoßtreffer in der BuLi erzielte.“
vs.  1:1

Sebastian Heier

„Die Bilanz spricht für die Rothosen: Die Hamburger haben gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten so eine gute Bilanz wie gegen den 1. FC Nürnberg. Der HSV erzielte gegen Nürnberg im Schnitt 2,0 Tore pro Spiel, das ist auch am Sonntag wieder so. Rafael van der Vaart hat immerhin noch nie gegen den Club verloren.
vs.  1:3

Dennis Weinacht

„Fortuna kann zum Rückrunden-Auftakt direkt wichtige Punkte gegen den Abstieg sammeln und tut dies auch. Gegen den FC Augsburg gibt es einen knappen, aber verdienten 2:1-Erfolg. Für den FCA wird es hingegen im Kampf gegen den Abstieg immer düsterer. Allzu viel Hoffnung gibt es schon nach dem ersten Spiel des neuen Jahres in der Bundesliga nicht mehr.

 Fortuna Düsseldorfvs.  2:1

Eure Meinung: Wie enden die Partien der Bundesliga am Wochenende? Welcher Redakteur hat Recht - wer liegt total daneben?

Starte dein eigenes Tippspiel auf Kicktipp.de!
Ob Bundesliga oder Fußball International  - Tippe jetzt online gegen Freunde und Kollegen in deiner eigenen Tipprunde

Dazugehörig