thumbnail Hallo,

In einem Interview mit einem Münchener Blatt zeigte sich Gustavo vom FC Bayern München sehr selbstkritisch und meinte, er wäre noch nicht ganz fit. Doch er sei auf einem guten Weg.

München. Der bei Bayern München unter Vertrag stehende brasilianische Mittelfeldspieler Luiz Gustavo hat sich nach seinem Platzverweis selbstkritisch geäußert.

Zuletzt wurde der 25-jährige beim 2:0-Testspielerfolg der Bayern gegen die SpVgg Unterhaching in der Abwehrkette eingesetzt, ehe er nach einer Notbremse gegen Tobias Schweinsteiger in der 72. Minute das Spielfeld verlassen musste.

Selbstkritische Töne

„Ich weiß, dass ich mich noch verbessern muss, um der Mannschaft helfen zu können. Schließlich wollen wir alle unsere Ziele in dieser Saison erreichen, ich meine persönlichen natürlich auch“, sagte der Spieler gegenüber der Münchener tz.

Training, Training, Training

Dieses Ziel heißt für Gustavo nichts anderes als spielen zu wollen. Am liebsten natürlich auf seiner Stammposition im defensiven Mittelfeld. Noch zu Beginn der Saison hatte der Spieler den Vorzug gegenüber dem 40-Millionen-Einkauf Javi Martinez erhalten. Nach seiner Leistenoperation im November war der Spieler erst in der Winterpause wieder ins Training zurückgekehrt und kämpft nun wieder um den Anschluss an die Stammelf der Münchener.

SO GEHT'S WEITER
Bayerns anstehende Aufgaben
19.01. Greuther Fürth (H)
26.01. VfB Stuttgart (A)
02.02. Mainz 05 (A)
09.02. FC Schalke (H)
13.02. FC Arsenal (A)
16.02. VfL Wolfsburg (A)

„Ich bin noch nicht komplett fit, das merke ich immer wieder bei meinen Bewegungen. Ich bin auf einem guten Weg, und das ist das Wichtigste. Aber erst wenn ich wieder bei hundert Prozent bin, kann ich der Mannschaft helfen“, zeigte sich Gustavo kämpferisch.

Heynckes nimmt seinen Spieler in Schutz

Während der Spieler sich durchaus selbstkritisch betrachtet, nimmt ihn Jupp Heynckes in Schutz. „Da haben wir defensiv nicht gut ausgesehen und Luiz musste dann die Zeche bezahlen“, sagte der Trainer der Bayern.

Ein Spiel Sperre für Gustavo

Unterdessen hat das DFB-Sportgericht den Spieler wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Spielsperre für eine Partie belegt. Die Sperre gilt nur für ein Freundschaftsspiel. Sie ist von Spieler und Verein bereits anerkannt worden und damit rechtskräftig.

EURE MEINUNG: Wird ein fitter Gustavo den FC Bayern noch besser machen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig